GERA REGION


26.08. 07:00 - 15:00 Uhr
Gera, Marktplatz

Wochenmarkt Gera

Die Wochenmärkte in Gera auf dem historischen Marktplatz um den Simsonbrunnen bieten ein umfangreiches Sortiment an Waren zum Kauf an. Der Wochenmarkt findet von Januar bis Mitte November auf dem Marktplatz immer: Dienstag, Donnerstag, Freitag von 7.00 bis 15.00 Uhr als „Gemischter Markt\" und am Samstag von 7.00 bis 13.00 Uhr als „Grüner Markt“ statt.

26.08. 09:00 Uhr
Gera

Sommerferienprogramm in Gera

Langeweile? Fehlanzeige. Die Einrichtungen der Stadt Gera sowie die Jugendclubs bieten auch in diesem Jahr wieder ein umfangreiches Programm an, bei dem für jedes Alter etwas dabei ist. Die detaillierte Übersicht zu allen Veranstaltungen ist stets aktualisiert unter www.gera.de zu finden. Museen: Im Museum für Angewandte Kunst dreht sich alles um Werbung und Verpackungsdesign. Im August wird es... Weiterlesen...

Langeweile? Fehlanzeige. Die Einrichtungen der Stadt Gera sowie die Jugendclubs bieten auch in diesem Jahr wieder ein umfangreiches Programm an, bei dem für jedes Alter etwas dabei ist. Die detaillierte Übersicht zu allen Veranstaltungen ist stets aktualisiert unter www.gera.de zu finden. Museen: Im Museum für Angewandte Kunst dreht sich alles um Werbung und Verpackungsdesign. Im August wird es zwei Workshops geben, bei denen die Teilnehmenden verrückte Verpackungen basteln. Zudem werden 30-minütige Kurzführungen durch die Ausstellung „Blick zurück nach vorn“ angeboten. Im Otto-Dix-Haus können Hortgruppen in das Leben des berühmten Malers eintauchen und dürfen anschließend ihr neu erlerntes Wissen in einer praktischen Übung vertiefen. Für diese Museumsreise wird um Voranmeldung bis zum 14. Juli 2022 unter 0365 838 4252 gebeten. Wer schon immer mal wissen wollte, wie ein Museum funktioniert, erfährt dies im Stadtmuseum. Dort gibt es – immer mittwochs – entweder ein Suchspiel, ein Quiz oder eine Führung hinter die Kulissen. Ob im Museum für Naturkunde Ferienveranstaltungen stattfinden können, hängt davon ab, wie schnell die Brandmeldeanlage repariert werden kann. Alle Interessierten sollten sich auf der Museumsseite www.museen-gera.de informieren. Geplant sind Veranstaltungen zum Thema „Ich leb‘ nicht gern allein – Paare im Tierreich“ sowie zu Fossilien. Tierpark: Der Geraer Tierpark, der in diesem Jahr 60 Jahre alt wird, hat täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet und sorgt vor allem an heißen Tagen für ein wenig Abkühlung im Wald. 500 Tiere aus 70 Tierarten warten auf große und kleine Besucherinnern und Besucher. Besonders beliebt sind die Fütterungen der weißen Löwen um 11.30 Uhr und bei den Berberaffen ab 14.30 Uhr. Um 14 Uhr werden die Ponys im Streichelgehege gefüttert und geputzt. Führungen und Tiertrekking können nach vorheriger Absprache gern gebucht werden. Außer montags und freitags fährt auch die Parkeisenbahn zwischen 9.30 Uhr und 17.30 Uhr durch den idyllischen Martinsgrund. Bibliothek: Kreative Köpfe können noch bis zum 23. Juli am diesjährigen Manga-Zeichwettbewerb unter dem Motto „Mensch und Maschine“ teilnehmen. Die Arbeiten werden dann vom 8. August bis 17. September 2022 in der Stadt- und Regionalbibliothek am Puschkinplatz ausgestellt. Dazu gibt es auch am 20. Juli von 10 bis 12 Uhr nochmals einen kostenlosen Manga-Zeichenworkshop. Um Anmeldung wird gebeten. Zudem richtet die Stadt- und Regionalbibliothek aus Anlass der 1. Kinder- und Jugendliteraturtage in Gera einen Schreibwettbewerb aus. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 14 Jahren. Weitere Informationen gibt es unter www.biblio-gera.de Neben dem Wälzen von Büchern gibt es in den Sommerferien aber noch mehr in der Bibliothek zu erleben. Es wird unter dem Motto „Upcycle deine Ferien“ aus alten Dingen etwas Neues gebastelt und es entstehen unter fachkundiger Anleitung kleine Daumenkinos. Wer jedoch lieber liest, kann sich in Kinderbibliothek am Puschkinplatz oder in der Stadtteilbibliothek Lusan ein Leseheft abholen und sechs Bücher nach Wahl ausleihen. Auf einem Stimmungsbarometer kann das Gelesene bewertet werden: von super cool bis total ätzend sind sechs Abstufungen möglich. Für jedes gelesene Buch gibt es einen Bücherwurmaufkleber in das Leseheft. Alle Teilnehmenden, die ihr Heft mit sechs Bücherwürmern bis 17. September 2022 in der Bibliothek abgeben, haben die Chance, Büchergutscheine im Wert von 15 Euro zu gewinnen. Jugendclubs: Die Jugendclubs in der Stadt Gera - der Jugendclub „CM“, das Evangelische Jugendhaus Shalom, das Kinder- und Jugendzentrum Bumerang, der Jugendtreff C-One, Jumpers Gera sowie der Verein Great Gera Skates - bieten ebenfalls ein umfang- und abwechslungsreiches Ferienprogramm an. Von Basteln und Kochen, über Sport bis hin zu Ausflügen in der Umgebung ist für alle Kinder und Jugendlichen etwas dabei. Einen genauen Überblick über die Vielfalt an Veranstaltungen gibt die Tabelle mit den Sommerferienangeboten: www.gera.de/fm/193/Sommerferien%20Überblick.pdf

26.08. 10:00 - 19:00 Uhr
Zeulenroda, Bauerfeindallee 1, Wassersportschule Thüringen

Wassersport am Zeulenrodaer Meer

Egal ob Segeln, Tretboot, Kajak oder Stand Up Paddeling – an der Talsperre Zeulenroda ist Wassersport mit Spaßfaktor garantiert. In der dort ansässigen Wassersportschule Thüringen findet jeder die Sportart auf oder in dem kühlen Nass, die zu ihm passt. Dafür steht bestes Equipment bereit, das auch online reserviert und gebucht werden kann. Darüber hinaus bietet die Wassersportschule Kurse zum... Weiterlesen...

Egal ob Segeln, Tretboot, Kajak oder Stand Up Paddeling – an der Talsperre Zeulenroda ist Wassersport mit Spaßfaktor garantiert. In der dort ansässigen Wassersportschule Thüringen findet jeder die Sportart auf oder in dem kühlen Nass, die zu ihm passt. Dafür steht bestes Equipment bereit, das auch online reserviert und gebucht werden kann. Darüber hinaus bietet die Wassersportschule Kurse zum Erwerb der Sportbootführerscheine Binnengewässer/Flüsse und See (für Küstengewässer) an. Auf dem Programm stehen zudem Schnupperkurse, um erste Erfahrungen im Segeln sammeln zu können, sowie regelmäßige Wochenendkurse für den Segelschein – Termine finden Sie auf der Website. Reservierungen/Anfragen: Tel.: 0172 – 7214728 eMail: annette@koehler-wss.de www.wassersport-thueringen.de

26.08. 13:00 - 19:30 Uhr
Zeulenroda-Triebes, Am Birkenwege 1,

Badewelt Waikiki Zeulenroda

Die Badewelt Waikiki Zeulenroda bietet euch Wasserspaß und Wellness für die ganze Familie: Bewegung, Spaß und Entspannung. Erleben Sie unser Tropenbad mit türkisblauen Lagunen unter Palmen, Erlebnisgrotte, Wasserfall, Strömungskreisel und Außenbecken. Auf die ganz kleinen Gäste wartet das Kinderland mit Sprudelpilz und Schiffchenkanal. Und absolutes Highlight: 243 m pures Rutschvergnügen! Im... Weiterlesen...

Die Badewelt Waikiki Zeulenroda bietet euch Wasserspaß und Wellness für die ganze Familie: Bewegung, Spaß und Entspannung. Erleben Sie unser Tropenbad mit türkisblauen Lagunen unter Palmen, Erlebnisgrotte, Wasserfall, Strömungskreisel und Außenbecken. Auf die ganz kleinen Gäste wartet das Kinderland mit Sprudelpilz und Schiffchenkanal. Und absolutes Highlight: 243 m pures Rutschvergnügen! Im Sommer öffnen wir die Glaskuppel und es entsteht ein tropisches Freibad unter Palmen. Mehr Hawaii geht nicht! Bio-Fire-Sauna mit offenem Kaminfeuer, Finnsaunen und Dampfbad laden Sie zum Entspannen ein. Im Saunagarten warten Blockhaussaunen und ein Solebecken auf Sie. Nicht zuletzt, für alle, die es sportlich mögen haben wir ein Sportbecken mit 1 m und 3 m Sprungturm. Preistipp ist unsere Familienkarte: 2 Erwachsene + 2 Kinder für 4 Stunden Tropen- und Sportbad ab 39,- €. Öffnungszeiten: Mo-So 13-19.30 Uhr Badewelt Waikiki Zeulenroda www.badewelt-waikiki.de

26.08. 14:00 - 17:00 Uhr
Gera, Straße des Friedens 120, Haus Schulenburg

Ausstellung „Porzellandesign – Piet Stockmans“

„Porzellandesign - Piet Stockmans 2022/1999“ Zartes, fast transparentes Porzellan in elegantem schlichtem Weiß, royalem Blau oder im Zusammenspiel von Beidem. Der Belgier Piet Stockmans präsentiert bis zum 15. Oktober 2022 Industrie- und Studiodesign sowie Porzellaninstallationen. Angewandte Kunst trifft auf freie Kunst. Es ist die Faszination des Schnörkellosen, der Eleganz und der Ästhetik,... Weiterlesen...

„Porzellandesign - Piet Stockmans 2022/1999“ Zartes, fast transparentes Porzellan in elegantem schlichtem Weiß, royalem Blau oder im Zusammenspiel von Beidem. Der Belgier Piet Stockmans präsentiert bis zum 15. Oktober 2022 Industrie- und Studiodesign sowie Porzellaninstallationen. Angewandte Kunst trifft auf freie Kunst. Es ist die Faszination des Schnörkellosen, der Eleganz und der Ästhetik, es sind die Effekte des Porzellans, die Besucher staunen lassen. Die Bandbreite der Arbeiten des Ausnahmekünstlers reicht von Gebrauchsporzellan, über Porzellan für den gehobenen Standard bis hin zu Kunstobjekten. Piet Stockmans „trifft“ Henry van de Velde. Zum Ausklang des 19. Jahrhunderts vertrat der Architekt und Designer Henry van de Velde ähnliche Vorstellungen wie Piet Stockmans heute und entwarf Gebrauchsgegenstände, die durch Funktionalität und Schönheit bestachen. Beide Künstler verbindet die Überzeugung von der Gleichwertigkeit und Einheit von freier und angewandter Kunst. Sie „treffen“ nun an einem Ort aufeinander, der passender nicht sein könnte: Haus Schulenburg Gera, denn vor mehr als 100 Jahren entwarf Henry van de Velde das Anwesen Haus Schulenburg in seiner Gesamtheit von Wohnhaus, Nebengebäude und Gartenanlage sowie allen Einrichtungsgegenständen. Es gilt als sein reifstes Werk an der Schwelle zum „Neuen Bauen“ in Deutschland. Bereits 1999, im Rahmen des europäischen Kulturjahres, stellte Piet Stockmans im Haus Schulenburg aus. Das ist 23 Jahre her und die Rekonstruktion stand am Anfang. Die unfertigen, fast verfallenen Räume gaben der Ausstellung einen besonderen Reiz. Die originalgetreue Rekonstruktion des Gebäudekomplexes und Gartenanlage ist inzwischen abgeschlossen, was der aktuelle Ausstellung eine andere Wirkung verleiht. Piet Stockmanns Kunst ist in den Galerien und Museen weltweit zu Hause. Seine Arbeiten sind unter anderem in London und New York zu sehen. Er arbeitete für niederländische und belgische Labels, unter anderem für Roayal Mosa. 1987 gründete er in Genk (Belgien) sein eigenes Studio. 1996 erhielt er für seine Karriere als Porzellandesigner den Henry-van-de-Velde-Preis. In Mitteldeutschland war Piet Stockmans für „Weimar Porzellan“ in Blankenhain und für die Hochschule für Gestaltung Burg Giebichenstein tätig. In der Thüringer Manufaktur Reichenbach wird aktuell nach seinen Entwürfen produziert. Die Ausstellung „Porzellandesign – Piet Stockmans 2022/1999“ ist montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 14 bis 17 Uhr zu sehen. Aktuelle Informationen sind auf Facebook und der Homepage zu bekommen.

www.haus-schulenburg-gera.de/

26.08. 16:00 Uhr
Gera, Neue Straße 26, Skatepark

Cheatday Summer Edition

Beim beliebten „Cheatday“ kochen Kinder und Jugendliche gemeinsam ein leckeres Gericht und genießen gemeinsam. Neben dem Kennenlernen von Küchen-Materialien und Zutaten kommt hier der Spaß nicht zu kurz. Beim Ferienkochen könnt ihr euch mal überraschen lassen.

skatepark-gera.de/

26.08. 16:00 Uhr
Gera, Leipziger Straße 24, Metropol

KaffeeKuchenKino: Die Känguru-Verschwörung

www.metropolkino-gera.de/

26.08. 18:00 - 23:59 Uhr

Museumsnacht in Gera

veranstaltungen-in-gera.de/open-air/museumsnacht/

26.08. 18:00 Uhr
Gera, Gedenkstätte Amthordurchgang

Ausstellungseröffnung

Eröffnung der Sonderausstellung „Wechselseitig. Rück- und Zuwanderung in die DDR 1949 bis 1989.“ Die Ausstellung „Wechselseitig“ erzählt die Geschichten von 24 prominenten und unbekannten Menschen, die von der Bundesrepublik in die DDR übersiedelten. Haben die Schicksale der mehr als drei Millionen Menschen, welche die DDR in Richtung BRD verließen, einen festen Platz in der Erinnerungskultur,... Weiterlesen...

Eröffnung der Sonderausstellung „Wechselseitig. Rück- und Zuwanderung in die DDR 1949 bis 1989.“ Die Ausstellung „Wechselseitig“ erzählt die Geschichten von 24 prominenten und unbekannten Menschen, die von der Bundesrepublik in die DDR übersiedelten. Haben die Schicksale der mehr als drei Millionen Menschen, welche die DDR in Richtung BRD verließen, einen festen Platz in der Erinnerungskultur, sind die Geschichten jener, die vor und nach dem Mauerbau 1961 von West nach Ost übersiedelten, kaum bekannt. Doch es sind keine Einzelschicksale, sondern etwa 500.000 Menschen gingen allein vor dem 13. August 1961 diesen Weg; unzählige folgten bis in die späten achtziger Jahre hinein. Sie gingen seltener aus politischer Überzeugung, sondern mehrheitlich, um zu ihren Familien / Freunden zurückzukehren, der Liebe wegen, um einer Strafverfolgung zu entgehen, suchten Arbeit, ein besseres Leben oder einen persönlichen Neuanfang. Die in der Ausstellung porträtierten Lebensgeschichten erzählen von einem zufriedenen Leben in der DDR, sie handeln aber auch von Bespitzelung im Alltag bis hin zu Haft, Flucht und Tod. Migration als Normalfall der Geschichte. Erst der Kalte Krieg mit seiner Systemkonkurrenz zwischen Ost und West macht diese Migrationsgeschichten zu etwas Besonderem. „Wechselseitig“ bespricht aber auch übergreifende Themen der West-Ost-Migration: die Prozedur in den Aufnahmeheimen, die Erfahrungen der Übersiedler in der DDR-Gesellschaft, auf die oft entscheidende Rolle des Ministeriums für Staatssicherheit, die deutsch-deutschen Propagandaschlachten, auf die Auslandsspionage der DDR und wie es rückbeorderten Kundschaftern erging. Die vielbeachtete Wanderausstellung von exhibeo e.V. – Gesellschaft für politische, kulturelle und historische Forschung und Bildung ist umgesetzt worden in Kooperation mit der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde – Stiftung Berliner Mauer. Durch die finanzielle Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei (Abteilung Kultur und Kunst) ist es möglich, diese Ausstellung in Gera zu zeigen. Im Rahmen der an diesen Tag stattfindenden Museumsnacht gibt es eine interaktive Einführung in die Sonderausstellung durch MitarbeiterInnen der Gedenkstätte

torhaus-gera.de/

26.08. 18:00 - 18:45 Uhr
Gera, Leipziger Straße 24, Planetarium Gera

Der faszinierende Sternenhimmel über Gera

Der Sternenhimmel ändert sich jeden Monat und ist von Standort, Jahres- und Uhrzeit abhängig. Wir zeigen einmal im Monat den aktuellen Sternenhimmel unabhängig vom Wetter in unseren Planetarium in Gera. Wir erklären Ihnen die Sternbilder, Planeten und besonderen Ereignisse des kommenden Monats unseres Nachthimmels.

www.astronomisches-zentrum-gera.de/

26.08. 18:00 Uhr
Weida, Osterburg

Ausstellungseröffnung „Worte, Zahlen und Noten im Bild“

Text des Künstlers Jörg Neuhauser zur Ausstellung: Ich nehme bei dieser Ausstellung Bezug auf das Bauhaus und das in selbigem propagierte Konzept der klaren Form - und Farbgestaltung. Das Bauhaus war und ist in Deutschland eine Einrichtung die auch den Bereich der konkreten, konstruktiven Kunst lehrte. Unter anderem beschäftige ich mich bei meinem künstlerischen Schaffen auch mit konkreter, konstruktiver... Weiterlesen...

Text des Künstlers Jörg Neuhauser zur Ausstellung: Ich nehme bei dieser Ausstellung Bezug auf das Bauhaus und das in selbigem propagierte Konzept der klaren Form - und Farbgestaltung. Das Bauhaus war und ist in Deutschland eine Einrichtung die auch den Bereich der konkreten, konstruktiven Kunst lehrte. Unter anderem beschäftige ich mich bei meinem künstlerischen Schaffen auch mit konkreter, konstruktiver Malerei. Der Begriff Konkrete Kunst wurde 1924 von Theo van Doesburg eingeführt und 1930 in einem Manifest bei der Gründung der Gruppe Art concret programmatisch festgelegt für eine Richtung der Kunst, die im Idealfall auf mathematisch-geometrischen Grundlagen beruht. Sie ist im eigentlichen Sinne nicht „abstrakt“, da sie nichts in der materiellen Realität Vorhandenes abstrahiert, sondern im Gegenteil Geistiges materialisiert, keine symbolische Bedeutung besitzt und mehr oder weniger rein durch geometrische Konstruktion erzeugt ist.

26.08. 18:30 Uhr
Zeitz, Schlosspark Moritzburg

Harmonic Brass

Drücken…Hören…Genießen! Eine interessante Playlist hat viele Vorteile: Die Party nimmt Fahrt auf, die Arbeit ist weniger anstrengend, das Wochenende rückt näher. Die richtige Auswahl an Liedern kann oft entscheidend sein und jeder hat seine eigene Playlist. Man wird an wunderbare Erlebnisse erinnert, die untrennbar mit diesem einen Titel verbunden sind. Genau an dieser einen Stelle muss man... Weiterlesen...

Drücken…Hören…Genießen! Eine interessante Playlist hat viele Vorteile: Die Party nimmt Fahrt auf, die Arbeit ist weniger anstrengend, das Wochenende rückt näher. Die richtige Auswahl an Liedern kann oft entscheidend sein und jeder hat seine eigene Playlist. Man wird an wunderbare Erlebnisse erinnert, die untrennbar mit diesem einen Titel verbunden sind. Genau an dieser einen Stelle muss man unbedingt mitsingen, beim nächsten Stück kommen einem traditionell die Tränen. In ihrem Programm Playlist haben die fünf Harmonic Brass`ler ihre persönlichen Lieblingsstücke zusammengestellt. Jedes Werk erzählt eine Geschichte. Ein klingendes Panoptikum der Harmonic Brass-Vergangenheit. Mit diesen Stücken fuhr man zum ersten Mal in weit entfernte Länder, traf interessante Menschen oder hörte endlich das langersehnte „Ja!“. Playlist gewährt einen tiefen Einblick in die schillernde Vergangenheit dieser fünf Ausnahmekünstler und ist gleichzeitig eine wunderschöne, zu Herzen gehende Werkauswahl. Das alles mit dem gewohnt brillanten Sound, für den Harmonic Brass in der ganzen Welt berühmt ist. Playlist. Harmonic Brass macht glücklich! Musikliebhaber und Parkfreunde erhalten die Eintrittskarten in der Tourist-Information Zeitz und online unter www.reservix.de/tickets-harmonic-brass-playlist-in

26.08. 19:00 Uhr
Weida, Osterburg

Ausstellungseröffnung „Naturformen“

Text des Künstlers Uwe Klos zur Ausstellung: Seit 2015 beschäftigen mich Fotogramme von Pflanzen, die im Zyklus "Naturformen" zusammengefasst sind. Schattenbilder, die ohne Kamera und Objektiv entstehen und auf Licht und Aufnahmematerial, die beiden unverzichtbaren Faktoren einer Bildwerdung, setzen. Dabei gestalten die Schatten im besonderen Maße die fotografischen Blätter. Sie sind weiß (oder... Weiterlesen...

Text des Künstlers Uwe Klos zur Ausstellung: Seit 2015 beschäftigen mich Fotogramme von Pflanzen, die im Zyklus "Naturformen" zusammengefasst sind. Schattenbilder, die ohne Kamera und Objektiv entstehen und auf Licht und Aufnahmematerial, die beiden unverzichtbaren Faktoren einer Bildwerdung, setzen. Dabei gestalten die Schatten im besonderen Maße die fotografischen Blätter. Sie sind weiß (oder wenigstens hell), was der originären Technik des Fotogramms entspricht. Meine spezielle Entwicklungsweise lässt in den Bildräumen Farbigkeiten entstehen, die man von der klassischen Schwarz/weiß-Fotografie (Silber-Gelatine-Fotografien) nicht erwarten mag. Mein Zyklus "Naturformen" entsteht nicht, weil ich ein brach liegendes Areal der Fotografie bearbeiten will (was schon eine gewichtige Motivation wäre), vielmehr geben mir Lebensraum und Selbstverständnis dieses Mandat auf. Der, in diesem Falle, Verzicht elektronischer Methoden und die Verwendung lichtempfindlicher Materialien bieten neben dem Bekenntnis zum Kulturgut Fotografie auch Möglichkeiten einer Bildentstehungen auf physikalischen und chemischen Wegen, die mit digitalen Verfahren nicht zu erreichen sind. Ein willkommener Rest an Unvorhersehbarkeiten ist stets beteiligt, der diese Bilder, wie auch das Leben, bemerkenswert macht.

26.08. 19:30 Uhr
Hohenleuben, Burgruine Reichenfels

Burg Classics

Highlights aus Klassik, Film, Rock & Pop. Jeannette Wernecke / Sopran & Moderation, Jasmin Graf, Aron Pinter, Voc A Bella / Popgedang, Andreas Pabst / Dirigent

v-ph.de/

26.08. 19:30 Uhr
99636 Rastenberg, Hinter den Kirschgärten 2, SPIEGELARCHE

3. Spiegelkino an der SPIEGEL|ARCHE

Spiegelungen von sich selber, die gespiegelte Umwelt, der veränderte Blick mit der geschärften Wahrnehmung – die Faszination der SPIEGEL|ARCHE zieht nicht nur die Besucher an, sondern auch Künstler und Künstlerinnen der unterschiedlichsten Genres. Das zeigt sich auch bei der 3. Auflage des Spiegelkino-Festivals. Die Zuschauer erwartet ein besonderes Seherlebnis zwischen Leinwand und Spiegel:... Weiterlesen...

Spiegelungen von sich selber, die gespiegelte Umwelt, der veränderte Blick mit der geschärften Wahrnehmung – die Faszination der SPIEGEL|ARCHE zieht nicht nur die Besucher an, sondern auch Künstler und Künstlerinnen der unterschiedlichsten Genres. Das zeigt sich auch bei der 3. Auflage des Spiegelkino-Festivals. Die Zuschauer erwartet ein besonderes Seherlebnis zwischen Leinwand und Spiegel: Die Filme, ihre Spiegelung und die Spiegelung der Zuschauer selbst, unter freiem Himmel mit Blick in die Weite der Landschaft. Die Zuschauer erwartet ein besonderes Seherlebnis zwischen Leinwand und Spiegel: Die Filme, ihre Spiegelung und die Spiegelung der Zuschauer selbst, unter freiem Himmel mit Blick in die Weite der Landschaft. PROGRAMM AM 26.08.2022 19:30 Uhr Einlass, kleine Snacks & Sundowner an der SPIEGEL|ARCHE. Ab 20:00 Uhr Vorführung von 4 Kurzfilmen die an der SPIEGEL|ARCHE produziert wurden. Ab Uhr 20:30: Eröffnungsfilm: „Als Hitchcock in Auerstedt auf Eiermanns Else traf“ von Birgit Lehmann, D 1998/1999, 15 min. Hauptfilm: In Anwesenheit des Produzenten Carl Schmitt und des Schauspielers Mark Pohl: „Sushi in Suhl“, D 2012, 107 min - Filmvorstellung durch den Produzenten Carl Schmitt. Eintritt: Erwachsene 12€, Schüler und Studenten 6€. Alle Informationen: www.spiegelarche.de

www.spiegelarche.de

26.08. 20:00 Uhr
Plauen, Stadtparkring 11, Parktheater

Die Schottische Musikparade

Die Schotten kommen... Eine Military-Show der Extraklasse auf großer Deutschland-Tournee. Keltischen Zauber und schottische Lebensfreude - das können die Zuschauer erleben, wenn THE SCOTTISH MUSIC PARADE / DIE SCHOTTISCHE MUSIKPARADE nach Deutschland kommt. Dudelsackspieler, Trommler, Musiker, Sänger und Tänzer, allesamt direkt aus dem schottischen Edinburgh, nehmen das Publikum einen Abend lang... Weiterlesen...

Die Schotten kommen... Eine Military-Show der Extraklasse auf großer Deutschland-Tournee. Keltischen Zauber und schottische Lebensfreude - das können die Zuschauer erleben, wenn THE SCOTTISH MUSIC PARADE / DIE SCHOTTISCHE MUSIKPARADE nach Deutschland kommt. Dudelsackspieler, Trommler, Musiker, Sänger und Tänzer, allesamt direkt aus dem schottischen Edinburgh, nehmen das Publikum einen Abend lang mit auf eine ebenso mitreißende wie abwechslungsreiche Reise durch Schottland - 2022 auch wieder als Open-Air-Events auf ausgewählten Freilichtbühnen.

festhalle-plauen.de/

26.08. 20:00 Uhr
Greiz, Vogtlandhalle

Jürgen von der Lippe

„Je östrogener testosteroner" Eine hormonisch-dialogische Comedy-Lesung. Die Beziehungswelt gerät aus den Fugen, Geschlechter sind gar nicht angeboren, sondern soziale Zuweisungen, nicht gendergerecht formulierte Semesterarbeiten müssen neu geschrieben werden, Werbeplakate, auf denen Frauen „grundlos" lächeln, sind des Teufels, weil sie sexuelle Verfügbarkeit signalisieren, Schönheitswettbewerbe... Weiterlesen...

„Je östrogener testosteroner" Eine hormonisch-dialogische Comedy-Lesung. Die Beziehungswelt gerät aus den Fugen, Geschlechter sind gar nicht angeboren, sondern soziale Zuweisungen, nicht gendergerecht formulierte Semesterarbeiten müssen neu geschrieben werden, Werbeplakate, auf denen Frauen „grundlos" lächeln, sind des Teufels, weil sie sexuelle Verfügbarkeit signalisieren, Schönheitswettbewerbe sind ungerecht, weil sie optisch herausgeforderte Personen benachteiligen, Gedichte von vielfach preisgekrönten Lyrikern werden von Uniwänden entfernt, weil sie Frauen zum Objekt der Anbetung herabwürdigen und ein einziger ungeschmeidiger Anmachspruch kann eine lange Politikerkarriere beenden. Vergessen Sie diesen ganzen Mist und lassen Sie sich auf einen Abend voller politisch unkorrektem Beziehung ein.

www.vogtlandhalle.de/

26.08. 21:00 Uhr
Gera, Burgstr. 12, Kulturhaus Häselburg

Konzert: Masaa

Das preisgekrönte Jazz-Quartett Masaa präsentiert arabische Verse und zeitgenössischen Jazz (Deutscher Jazzpreis 2021).

haeselburg.org/

26.08. 21:00 Uhr
Gera, Treff: Straba-HS Sorge/Markt

Nachtwächtertour durch die Altstadt

\"Hört, ihr Leute, lasst euch sagen...\" Wer das Lied des Nachtwächters zu Ende hören möchte, folgt ihm am späten Abend durch die Geraer Altstadt. Mit dem \"Mann mit der Laterne\" lässt sich das historische Stadtzentrum bei einem nächtlichen Rundgang unterhaltsam erkunden. Lauschen Sie den Anekdoten des Nachtwächters auf \"gut Gersch\". Er führt Sie zu historischen Plätzen und weiß Spannendes... Weiterlesen...

\"Hört, ihr Leute, lasst euch sagen...\" Wer das Lied des Nachtwächters zu Ende hören möchte, folgt ihm am späten Abend durch die Geraer Altstadt. Mit dem \"Mann mit der Laterne\" lässt sich das historische Stadtzentrum bei einem nächtlichen Rundgang unterhaltsam erkunden. Lauschen Sie den Anekdoten des Nachtwächters auf \"gut Gersch\". Er führt Sie zu historischen Plätzen und weiß Spannendes und Schauriges über die Geraer Bewohner, ihr Leben und ihre Herrscher zu berichten. Der Nachtwächter dreht auch seine Runde durch die Stadtteile Untermhaus und Zwötzen. Im geschichtsträchtigen Stadtteil Untermhaus erfahren Sie Spannendes über das ehemals herrschende Fürstenhaus Reuß, seinen Küchengarten, die Orangerie und über das Theater. Aber auch die Weiße Elster, wo sich Nixen und Zwerge Gute Nacht sagen, birgt einige Geheimnisse. Anekdoten und Episoden warten auf Sie auch beim Rundgang mit dem Nachtwächter durch Zwötzen. Die Kirche mit ihren Geheimnissen und die alten Häuser und Gassen erzählen ihre Geschichten. Wir bitten um Voranmeldung unter Tel.: 0365 838 11 11 oder tourismus@gera.de

tourismus.gera.de/

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner