GERA REGION


14.08. 09:00 Uhr
Gera

Sommerferienprogramm in Gera

Langeweile? Fehlanzeige. Die Einrichtungen der Stadt Gera sowie die Jugendclubs bieten auch in diesem Jahr wieder ein umfangreiches Programm an, bei dem für jedes Alter etwas dabei ist. Die detaillierte Übersicht zu allen Veranstaltungen ist stets aktualisiert unter www.gera.de zu finden. Museen: Im Museum für Angewandte Kunst dreht sich alles um Werbung und Verpackungsdesign. Im August wird es... Weiterlesen...

Langeweile? Fehlanzeige. Die Einrichtungen der Stadt Gera sowie die Jugendclubs bieten auch in diesem Jahr wieder ein umfangreiches Programm an, bei dem für jedes Alter etwas dabei ist. Die detaillierte Übersicht zu allen Veranstaltungen ist stets aktualisiert unter www.gera.de zu finden. Museen: Im Museum für Angewandte Kunst dreht sich alles um Werbung und Verpackungsdesign. Im August wird es zwei Workshops geben, bei denen die Teilnehmenden verrückte Verpackungen basteln. Zudem werden 30-minütige Kurzführungen durch die Ausstellung „Blick zurück nach vorn“ angeboten. Im Otto-Dix-Haus können Hortgruppen in das Leben des berühmten Malers eintauchen und dürfen anschließend ihr neu erlerntes Wissen in einer praktischen Übung vertiefen. Für diese Museumsreise wird um Voranmeldung bis zum 14. Juli 2022 unter 0365 838 4252 gebeten. Wer schon immer mal wissen wollte, wie ein Museum funktioniert, erfährt dies im Stadtmuseum. Dort gibt es – immer mittwochs – entweder ein Suchspiel, ein Quiz oder eine Führung hinter die Kulissen. Ob im Museum für Naturkunde Ferienveranstaltungen stattfinden können, hängt davon ab, wie schnell die Brandmeldeanlage repariert werden kann. Alle Interessierten sollten sich auf der Museumsseite www.museen-gera.de informieren. Geplant sind Veranstaltungen zum Thema „Ich leb‘ nicht gern allein – Paare im Tierreich“ sowie zu Fossilien. Tierpark: Der Geraer Tierpark, der in diesem Jahr 60 Jahre alt wird, hat täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet und sorgt vor allem an heißen Tagen für ein wenig Abkühlung im Wald. 500 Tiere aus 70 Tierarten warten auf große und kleine Besucherinnern und Besucher. Besonders beliebt sind die Fütterungen der weißen Löwen um 11.30 Uhr und bei den Berberaffen ab 14.30 Uhr. Um 14 Uhr werden die Ponys im Streichelgehege gefüttert und geputzt. Führungen und Tiertrekking können nach vorheriger Absprache gern gebucht werden. Außer montags und freitags fährt auch die Parkeisenbahn zwischen 9.30 Uhr und 17.30 Uhr durch den idyllischen Martinsgrund. Bibliothek: Kreative Köpfe können noch bis zum 23. Juli am diesjährigen Manga-Zeichwettbewerb unter dem Motto „Mensch und Maschine“ teilnehmen. Die Arbeiten werden dann vom 8. August bis 17. September 2022 in der Stadt- und Regionalbibliothek am Puschkinplatz ausgestellt. Dazu gibt es auch am 20. Juli von 10 bis 12 Uhr nochmals einen kostenlosen Manga-Zeichenworkshop. Um Anmeldung wird gebeten. Zudem richtet die Stadt- und Regionalbibliothek aus Anlass der 1. Kinder- und Jugendliteraturtage in Gera einen Schreibwettbewerb aus. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 14 Jahren. Weitere Informationen gibt es unter www.biblio-gera.de Neben dem Wälzen von Büchern gibt es in den Sommerferien aber noch mehr in der Bibliothek zu erleben. Es wird unter dem Motto „Upcycle deine Ferien“ aus alten Dingen etwas Neues gebastelt und es entstehen unter fachkundiger Anleitung kleine Daumenkinos. Wer jedoch lieber liest, kann sich in Kinderbibliothek am Puschkinplatz oder in der Stadtteilbibliothek Lusan ein Leseheft abholen und sechs Bücher nach Wahl ausleihen. Auf einem Stimmungsbarometer kann das Gelesene bewertet werden: von super cool bis total ätzend sind sechs Abstufungen möglich. Für jedes gelesene Buch gibt es einen Bücherwurmaufkleber in das Leseheft. Alle Teilnehmenden, die ihr Heft mit sechs Bücherwürmern bis 17. September 2022 in der Bibliothek abgeben, haben die Chance, Büchergutscheine im Wert von 15 Euro zu gewinnen. Jugendclubs: Die Jugendclubs in der Stadt Gera - der Jugendclub „CM“, das Evangelische Jugendhaus Shalom, das Kinder- und Jugendzentrum Bumerang, der Jugendtreff C-One, Jumpers Gera sowie der Verein Great Gera Skates - bieten ebenfalls ein umfang- und abwechslungsreiches Ferienprogramm an. Von Basteln und Kochen, über Sport bis hin zu Ausflügen in der Umgebung ist für alle Kinder und Jugendlichen etwas dabei. Einen genauen Überblick über die Vielfalt an Veranstaltungen gibt die Tabelle mit den Sommerferienangeboten: www.gera.de/fm/193/Sommerferien%20Überblick.pdf

14.08. 10:00 Uhr
Gera, Treff: Heinrichsbrücke

Flanieren in Sülzendorf

Das geschichtsträchtige Heinrichsgrün lädt nicht nur zum Flanieren ein. Die idyllisch gelegene Gartenstadt Heinrichsgrün ist die älteste Gartenstadt Thüringens und wird auch von den Einheimischen „Sülzendorf“ genannt. Interessantes gibt es zur Thorstensoneiche zu erzählen aber auch über bekannte Persönlichkeiten, die hier lebten. Warum wurde Heinrichsgrün errichtet und wer war der Initiator?... Weiterlesen...

Das geschichtsträchtige Heinrichsgrün lädt nicht nur zum Flanieren ein. Die idyllisch gelegene Gartenstadt Heinrichsgrün ist die älteste Gartenstadt Thüringens und wird auch von den Einheimischen „Sülzendorf“ genannt. Interessantes gibt es zur Thorstensoneiche zu erzählen aber auch über bekannte Persönlichkeiten, die hier lebten. Warum wurde Heinrichsgrün errichtet und wer war der Initiator? Dies und viele wissenswerte Details aus der Geschichte Heinrichsgrüns und deren Bewohner sind zu erfahren. tourismus.gera.de/index.php/gruppenangebote-stadtf

14.08. 10:00 - 19:00 Uhr
Zeulenroda, Bauerfeindallee 1, Wassersportschule Thüringen

Wassersport am Zeulenrodaer Meer

Egal ob Segeln, Tretboot, Kajak oder Stand Up Paddeling – an der Talsperre Zeulenroda ist Wassersport mit Spaßfaktor garantiert. In der dort ansässigen Wassersportschule Thüringen findet jeder die Sportart auf oder in dem kühlen Nass, die zu ihm passt. Dafür steht bestes Equipment bereit, das auch online reserviert und gebucht werden kann. Darüber hinaus bietet die Wassersportschule Kurse zum... Weiterlesen...

Egal ob Segeln, Tretboot, Kajak oder Stand Up Paddeling – an der Talsperre Zeulenroda ist Wassersport mit Spaßfaktor garantiert. In der dort ansässigen Wassersportschule Thüringen findet jeder die Sportart auf oder in dem kühlen Nass, die zu ihm passt. Dafür steht bestes Equipment bereit, das auch online reserviert und gebucht werden kann. Darüber hinaus bietet die Wassersportschule Kurse zum Erwerb der Sportbootführerscheine Binnengewässer/Flüsse und See (für Küstengewässer) an. Auf dem Programm stehen zudem Schnupperkurse, um erste Erfahrungen im Segeln sammeln zu können, sowie regelmäßige Wochenendkurse für den Segelschein – Termine finden Sie auf der Website. Reservierungen/Anfragen: Tel.: 0172 – 7214728 eMail: annette@koehler-wss.de www.wassersport-thueringen.de

14.08. 13:00 - 19:30 Uhr
Zeulenroda-Triebes, Am Birkenwege 1,

Badewelt Waikiki Zeulenroda

Die Badewelt Waikiki Zeulenroda bietet euch Wasserspaß und Wellness für die ganze Familie: Bewegung, Spaß und Entspannung. Erleben Sie unser Tropenbad mit türkisblauen Lagunen unter Palmen, Erlebnisgrotte, Wasserfall, Strömungskreisel und Außenbecken. Auf die ganz kleinen Gäste wartet das Kinderland mit Sprudelpilz und Schiffchenkanal. Und absolutes Highlight: 243 m pures Rutschvergnügen! Im... Weiterlesen...

Die Badewelt Waikiki Zeulenroda bietet euch Wasserspaß und Wellness für die ganze Familie: Bewegung, Spaß und Entspannung. Erleben Sie unser Tropenbad mit türkisblauen Lagunen unter Palmen, Erlebnisgrotte, Wasserfall, Strömungskreisel und Außenbecken. Auf die ganz kleinen Gäste wartet das Kinderland mit Sprudelpilz und Schiffchenkanal. Und absolutes Highlight: 243 m pures Rutschvergnügen! Im Sommer öffnen wir die Glaskuppel und es entsteht ein tropisches Freibad unter Palmen. Mehr Hawaii geht nicht! Bio-Fire-Sauna mit offenem Kaminfeuer, Finnsaunen und Dampfbad laden Sie zum Entspannen ein. Im Saunagarten warten Blockhaussaunen und ein Solebecken auf Sie. Nicht zuletzt, für alle, die es sportlich mögen haben wir ein Sportbecken mit 1 m und 3 m Sprungturm. Preistipp ist unsere Familienkarte: 2 Erwachsene + 2 Kinder für 4 Stunden Tropen- und Sportbad ab 39,- €. Öffnungszeiten: Mo-So 13-19.30 Uhr Badewelt Waikiki Zeulenroda www.badewelt-waikiki.de

14.08. 14:00 - 17:00 Uhr
Gera, Straße des Friedens 120, Haus Schulenburg

Ausstellung „Porzellandesign – Piet Stockmans“

„Porzellandesign - Piet Stockmans 2022/1999“ Zartes, fast transparentes Porzellan in elegantem schlichtem Weiß, royalem Blau oder im Zusammenspiel von Beidem. Der Belgier Piet Stockmans präsentiert bis zum 15. Oktober 2022 Industrie- und Studiodesign sowie Porzellaninstallationen. Angewandte Kunst trifft auf freie Kunst. Es ist die Faszination des Schnörkellosen, der Eleganz und der Ästhetik,... Weiterlesen...

„Porzellandesign - Piet Stockmans 2022/1999“ Zartes, fast transparentes Porzellan in elegantem schlichtem Weiß, royalem Blau oder im Zusammenspiel von Beidem. Der Belgier Piet Stockmans präsentiert bis zum 15. Oktober 2022 Industrie- und Studiodesign sowie Porzellaninstallationen. Angewandte Kunst trifft auf freie Kunst. Es ist die Faszination des Schnörkellosen, der Eleganz und der Ästhetik, es sind die Effekte des Porzellans, die Besucher staunen lassen. Die Bandbreite der Arbeiten des Ausnahmekünstlers reicht von Gebrauchsporzellan, über Porzellan für den gehobenen Standard bis hin zu Kunstobjekten. Piet Stockmans „trifft“ Henry van de Velde. Zum Ausklang des 19. Jahrhunderts vertrat der Architekt und Designer Henry van de Velde ähnliche Vorstellungen wie Piet Stockmans heute und entwarf Gebrauchsgegenstände, die durch Funktionalität und Schönheit bestachen. Beide Künstler verbindet die Überzeugung von der Gleichwertigkeit und Einheit von freier und angewandter Kunst. Sie „treffen“ nun an einem Ort aufeinander, der passender nicht sein könnte: Haus Schulenburg Gera, denn vor mehr als 100 Jahren entwarf Henry van de Velde das Anwesen Haus Schulenburg in seiner Gesamtheit von Wohnhaus, Nebengebäude und Gartenanlage sowie allen Einrichtungsgegenständen. Es gilt als sein reifstes Werk an der Schwelle zum „Neuen Bauen“ in Deutschland. Bereits 1999, im Rahmen des europäischen Kulturjahres, stellte Piet Stockmans im Haus Schulenburg aus. Das ist 23 Jahre her und die Rekonstruktion stand am Anfang. Die unfertigen, fast verfallenen Räume gaben der Ausstellung einen besonderen Reiz. Die originalgetreue Rekonstruktion des Gebäudekomplexes und Gartenanlage ist inzwischen abgeschlossen, was der aktuelle Ausstellung eine andere Wirkung verleiht. Piet Stockmanns Kunst ist in den Galerien und Museen weltweit zu Hause. Seine Arbeiten sind unter anderem in London und New York zu sehen. Er arbeitete für niederländische und belgische Labels, unter anderem für Roayal Mosa. 1987 gründete er in Genk (Belgien) sein eigenes Studio. 1996 erhielt er für seine Karriere als Porzellandesigner den Henry-van-de-Velde-Preis. In Mitteldeutschland war Piet Stockmans für „Weimar Porzellan“ in Blankenhain und für die Hochschule für Gestaltung Burg Giebichenstein tätig. In der Thüringer Manufaktur Reichenbach wird aktuell nach seinen Entwürfen produziert. Die Ausstellung „Porzellandesign – Piet Stockmans 2022/1999“ ist montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 14 bis 17 Uhr zu sehen. Aktuelle Informationen sind auf Facebook und der Homepage zu bekommen.

www.haus-schulenburg-gera.de/

14.08. 15:00 Uhr
Gera, Orangerieplatz 1, Kunstsammlung Gera, Orangerie

Öffentliche Führung in der Kunstsammlung Gera

Die Kunstsammlung Gera und der Kunstverein Gera e.V. präsentieren in ihren Räumen im Südflügel der Orangerie und am Markt 8/9 eine Gemeinschaftsausstellung unter dem Titel „Medium Zeichnung. Zeitgenössische Positionen zur Zeichenkunst“. Die Präsentation ist in Zusammenarbeit beider Einrichtungen entstanden und vereint insgesamt 30 Künstlerinnen und Künstler, die sich dieser Technik verschrieben... Weiterlesen...

Die Kunstsammlung Gera und der Kunstverein Gera e.V. präsentieren in ihren Räumen im Südflügel der Orangerie und am Markt 8/9 eine Gemeinschaftsausstellung unter dem Titel „Medium Zeichnung. Zeitgenössische Positionen zur Zeichenkunst“. Die Präsentation ist in Zusammenarbeit beider Einrichtungen entstanden und vereint insgesamt 30 Künstlerinnen und Künstler, die sich dieser Technik verschrieben haben.

www.museen-gera.de/

14.08. 15:00 Uhr
Altenburg, Residenzschloss, Festsaal

Ausstellungseröffnung

Unter der Haut. Morgner zeichnet Rodin. Werke von Altenbourg-Preisträger Michael Morgner

www.lindenau-museum.de/

14.08. 16:00 Uhr
Uhlstädt-Kirchhasel OT Großkochberg, Schloss Kochberg

Goethes Lieblings-opera-buffa

Im Rahmen seines Sommerfestivals mit dem Thema „Theater!“ bringt das Liebhabertheater Schloss Kochberg das Theater selbst auf die Bühne. Die Oper Die Theatralischen Abentheuer von Domenico Cimarosa ist eine Satire auf den Opernbetrieb selbst mit wunderschöner Musik. Nach dem fulminanten Erfolg der ersten gemeinsamen Produktion, der Haydn-Oper Der Apotheker (Lo speziale), ist dies die zweite... Weiterlesen...

Im Rahmen seines Sommerfestivals mit dem Thema „Theater!“ bringt das Liebhabertheater Schloss Kochberg das Theater selbst auf die Bühne. Die Oper Die Theatralischen Abentheuer von Domenico Cimarosa ist eine Satire auf den Opernbetrieb selbst mit wunderschöner Musik. Nach dem fulminanten Erfolg der ersten gemeinsamen Produktion, der Haydn-Oper Der Apotheker (Lo speziale), ist dies die zweite Opern-Koproduktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg – Theater an der Klassik Stiftung Weimar und der lautten compagney BERLIN. Musikalischer Klang, Bühnenkunst und Ausstattung der Aufführungen entsprechen der Praxis der 1790-er Jahre. Die musikalische Leitung hat mit Wolfgang Katschner einer der führenden deutschen Dirigenten für das barocke Opernrepertoire. Regie führt Nils Niemann, einer der wenigen Spezialisten für die historische Bühnenkunst. In Deutschland machte Goethe diese opera buffa von Domenico Cimarosa berühmt. Die von ihm selbst erstellte Fassung von 1791 ist jedoch verschollen. Mehrjährige Forschung ermöglicht es dem Produktionsteam um den musikalischen Leiter Wolfgang Katschner, den Regisseur Nils Niemann und die Theaterleiterin Silke Gablenz-Kolakovic, sie in einer eigenen Fassung wieder zum Leben zu erwecken, die sich der Weimarer von 1791 annähert. Die Handlung der „Theatralischen Abentheuer“ bringt das Geschehen hinter den Kulissen einer Opernproduktion auf die Bühne und gewährt eine Fülle von Einblicken in den Theateralltag, die Produktionsbedingungen und die sozialen Verhältnisse der damaligen Zeit. Dabei stellt sie uns einen Direktor, einen Dichter, einen Kapellmeister und drei Primadonnen im Streit um Liebe, Ruhm und Karriere vor. Während alle bestrebt sind, möglichst viel Vorteil aus dem Unternehmen zu ziehen, wird an der Oper geprobt, werden Allianzen geschmiedet und kräftig intrigiert. Die Dinge spitzen sich zu, bis am Ende der von allen bedrängte, verzweifelte Direktor auch noch mit der Kasse durchbrennt. Die Botschaft der Oper ist zeitlos: wo viele Egoismen zusammenkommen, wird ein Projekt verhindert statt befördert. Auch im 18. Jahrhundert gab es natürlich schon „MeToo“, wenn auch nicht mit der heutigen Bezeichnung. Und die Kultur litt schon damals unter Geldmangel.

www.liebhabertheater.com/

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner