05.07.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Kinotipp: Von Vätern und Müttern

07.10.
00:00 Uhr

Zum Kalender

12.04.
00:00 Uhr

Zum Kalender

22.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Frauensauna? Mittwochs im TATAMI

Die Frauensauna findet jeden Mittwoch von 11:00 – 21:00 Uhr statt, ausgenommen sind die gesetzlichen Feiertage in Thüringen – an diesem Tag bieten wir gemischten Saunabetrieb an. Genießen Sie unsere schöne Saunaanlage, die stündlichen Aufgüsse und lassen Sie sich mit einem Besuch in unserem Bistro rundum verwöhnen. Nach einem Tag voller Anspannung und Stress, fühlen Sie sich nach einem Saunabesuch bei uns schnell wieder entspannt und ausgeglichen. Spa im japanischen Garten: Eingebettet in fernöstliche Gartenarchitektur und Raumgestaltung finden Sie unsere traumhaft schönen Saunen. Nach einem erfrischendem Bad in einem der zwei eiskalten Tauchbecken träumen Sie vor dem flackerndem Kamin im Außenruheraum oberhalb des Koi-Teiches. In den Sommermonaten bieten wir Ihnen auch zahlreiche Liegemöglichkeiten in unserem wunderschönen Saunagarten an. Mit einem Besuch in unserem Bistro runden Sie Ihren Aufenthalt bei uns genussvoll ab. Hier finden Sie kleine Snacks, frische Salate, leichte Gerichte, sowie ein umfangreiches Angebot an Tees, Cocktails und Wellnessgetränken. In den Monaten Oktober – März bieten wir einmal im Monat für unsere Gäste einen langen Saunaabend an. Informationen dazu finden Sie auf unserer Homepage unter www.freizeitbad-tatami.de Spannen Sie aus und tanken Sie Kraft in unserer attraktiven Saunalandschaft!

22.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Kurzführung durchs Museum

Im Museum für Angewandte Kunst lassen anlässlich des 40. Jubiläums Mode, Möbel, Alltagsgegenstände und Fotografien bis hin zu Gebrauchsgrafik und Keramik den Zeitgeist des 20. Jahrhunderts aufleben. Die Spanne reicht vom dekorativen, glamourösen Stil des Art déco bis zum modernen Design des Bauhauses und der funktionalen Formgestaltung von DDR-Produkten. Am 6. Oktober 1984 wurde in der Greizer Straße 37-39 in Gera feierlich das Museum für Kunsthandwerk eröffnet. Mit der Neugründung sollte zum einen das neu errichtete Wohnquartier in der Nachbarschaft kulturell aufgewertet werden. Zum anderen wollte man das Gebäude aus dem 18. Jahrhundert, benannt nach einem seiner Vorbesitzer, dem Mäzen Dr. Moritz Rudolph Ferber öffentlich zugänglich machen. Dem Museum lag die Idee zugrunde, die Produkte des Thüringer Kunsthandwerks zu sammeln, zu bewahren und auszustellen. Zunächst waren es die barocke ehemalige Wohnanlage mit ihren Deckengemälden und reichen Stuckverzierungen selbst sowie aus dem Stadtmuseum ausgegliederte Porzellan-, Zinn- und Glasarbeiten, die zur Betrachtung einluden. Mit der zweiten Sonderausstellung Kunst um 1900 wurden rückblickend die Weichen für die Entwicklung eines richtungsweisenden Sammlungsprofils gestellt. Das 20. Jahrhundert rückte in den Fokus. Schon in den 1980er-Jahren zählte zudem die DDR-Gebrauchsgrafik zu einem Schwerpunkt. Das Ende der DDR stellte auch das Museum vor neue Herausforderungen. Innerhalb kürzester Zeit wurde Alltag historisch. Bürgerinnen und Bürger stifteten viele Objekte aus dem Bereich der Verpackungsgestaltung und der Alltagskultur. Die Grenze zwischen Kunst und Design ist oft fließend, industriell hergestellte Serienprodukte und handwerkliche Unikate stehen sich gleichberechtigt gegenüber. Sie alle erzählen Geschichten – von repräsentativer Tischkultur, künstlerischen und technischen Formen bis zum Beginn des Massenkonsums, der ausgelöst wurde durch die Erfindung neuer Werkstoffe wie Bakelit oder Polystyrol. In der Ausstellung lässt sich am Kabinettschrank von René Prou die Schönheit der von Hand gefertigten Intarsien bewundern. Eine Blechdose der Bahlsen-Keksfabrik zeugt hingegen davon, wie Kunstschaffende zunehmend für große Firmen tätig waren und deren Erscheinungsbild prägten. Marcel Breuers Satztische aus Stahl und Theodor Boglers Kombinationsteekannen sind Ikonen der modernen Gestaltung des Bauhauses. Auch Aenne Biermanns Fotografien zeugen vom Fortschritt mit ihrer vertraut-sachlichen Darstellung der Dinge. „Mitropa“-Geschirr und der Blumengießer von Klaus Kunis stehen wiederum als Zeichen für die gesellschaftlichen Verhältnisse in der DDR genauso wie für die gestalterisch-künstlerischen Qualitäten der Entwerfenden. Über allem stehen in der Ausstellung dabei die Fragen: Was wollen wir kollektiv erinnern? Was sammeln und bewahren? Welche Bedeutung haben die Objekte für den Einzelnen und für die Gemeinschaft? Bild: Heiner Hans Körting, Drehkopfeulen, 1960er-Jahre (Fotograf: Alexander Burzik)

22.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

MEHRfilm ANIMATION Robot Dreams

23.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Donnerstags im Planetarium

15:30 Uhr Captain Schnuppe 16:30 Uhr Geheimnis Dunkle Materie 17:30 Uhr 3-2-1 Liftoff!

23.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

11. Gera Arcaden Firmenlauf

Auch in diesem Jahr müssen sportbegeisterte Geraer nicht auf den beliebten Gera Arcaden Firmenlauf verzichten. Er geht dieses Mal am vierten Donnerstag im Mai über die Bühne. Dann werden wieder hunderte Teilnehmer aus Unternehmen der Region erwartet, um gemeinsam in der Innenstadt von Gera sportlich aktiv zu werden. Bis Mitte April hatten sich bereits über 500 Teilnehmer angemeldet. Traditionell startet der Lauf auf der Freifläche zwischen Kultur- und Kongresszentrum und Gera Arcaden, wo er auch endet. Nachdem der Startschuss gefallen ist, haben die Teilnehmer 90 Minuten Zeit, die Laufstrecke zu bewältigen. Sie führt durch die idyllischen Straßen und Plätze der Geraer Innenstadt und bietet somit nicht nur eine sportliche Herausforderung, sondern auch eine tolle Gelegenheit, die Stadt auf eine neue Art und Weise kennenzulernen. Teilnehmen können Mitarbeiter aus Unternehmen, Vereinen, Organisationen, Verbänden und Praxen jeweils in Teams von vier Personen. Dabei dürfen reine Frauen- oder Männer- oder aber gemischte Teams gebildet werden. Möglich ist es zudem, als Benefiz-Team an den Start zu gehen. Dabei wird der Anmeldebetrag von 400 Euro komplett an einen gemeinnützigen Verein oder eine karitative Einrichtung gespendet. Neben dem sportlichen Aspekt geht es beim Gera Arcaden Firmenlauf auch um Teambildung. Das sportliche Ereignis bietet Unternehmen die Möglichkeit, die Zusammenarbeit ihrer Mitarbeiter zu stärken und gleichzeitig neue Kontakte zu knüpfen. Natürlich fehlt auch in diesem Jahr ein Rahmenprogramm mit Musik und Verpflegung nicht. Wie gewohnt werden die Sieger in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet, darunter die schnellsten Teams und das originellste Kostüm.

23.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

KINOSTAMMTISCH Sterben

24.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

KaffeeKuchenKino IF: Imaginäre Freunde

24.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Freitags im Planetarium

15:30 Uhr Von der Erde zum Universum 16:30 Uhr Die Magie des Teleskops 17:30 Uhr (1.-3. Freitag im Monar) 100 Jahre Ewigkeit 18:00 Uhr(letzter Freitag im Monat) LIVE: Faszinierender Sternenhimmel über Gera

24.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Der Ofen brennt…

Das nächste Brotbacken: Heute wird in der Zeit von 17:00 bis 19:00 Uhr der Backofen in Wolfsgefärth betrieben. Es gibt verschiedene Brotsorten wie Bergbrot, Vollkornbrot, klassisches Mischbrot, Mini- und französische Baguette zum Kauf. Die Verkostung der Brotsorten ist möglich und wir bieten darüber hinaus lecker belegte Brote an. Wir freuen uns auf Sie; ihr Feuerwehr- und Heimatverein Silbergrund.

24.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Mein ziemlich seltsamer Freund Walter

Puppentheater nach dem Kinderstück von Sibylle Berg Empfohlen ab 9 Jahren In ihrem ersten Kinder- und Jugendstück „Mein ziemlich seltsamer Freund Walter“ nähert sich die deutsche Autorin Sibylle Berg auf humorvolle Weise und mit großer Leichtigkeit wichtigen Themen wie Mobbing und Freundschaft und macht Mut, selbst in schwieriger Lage kleine Schritte zu wagen. Im Zentrum steht die knapp neunjährige Lisa, deren Alltag zwischen Elternhaus und Schule alles andere als leicht ist. Doch dann trifft Lisa auf einen Außerirdischen, der zu einem Kurzurlaub auf die Erde unterwegs ist und plötzlich mit seinem Raumschiff hinter ihrem Wohnblock landet. Walter, wie Lisa den Außerirdischen nennt, wird zum Freund, der ihr hilft, die irdischen Probleme zu meistern.

24.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

10. Zeulenrodaer Kulturnacht

Heute, am 24. Mai lockt die 10. Zeulenrodaer Kulturnacht wieder tausende von Besuchern in die Innenstadt von Zeulenroda-Triebes, denn an diesem Abend gibt es alles was das Kulturnerz begehrt. Insgesamt 26 Stationen öffnen an diesem Abend die Türen und begeistern mit Ausstellungen, Aufführungen, Live-Musik und Tanz. Und da gute Dinge nicht zeitig genug anfangen können, beginnt die 10. Leulenrodaer Kulturnacht in diesem Jahr um 18:00 Uhr mit Bürgermeister Nils Hammerschmidt und einer Überraschungsshow auf dem Marktplatz mit einer Teilnehmerin aus „DAS SUPERTALENT". Öffentliche Toiletten finden Sie in der Schleizer Straße, Greizer Straße und in der Schuhgasse, sowie an Stationen mit dem WC-Symbol.

24.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Cinema for Future DOKU Im Land der Wölfe

24.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Viertelnach7 & Gette-Sisters

Konzert zur Kulturnacht im Museumshof (Eintritt mit Band) Das Repertoire des beliebten Ensembles ist sehr breit gefächert. Klassiker von Duke Ellington, Glenn Miller, Louis Armstrong und Co. gehören ebenso dazu wie aktuellere Titel. Eben alles, was irgendwie jazzig-swingig ist. Bei einem Gig kann es da schon vorkommen, dass dem C-Jam Blues ein Titel von Herbie Hancock folgt. Die Band interpretiert aber nicht nur amerikanische Komponisten, sondern spielt auch Titel einheimischer Künstler, wie Walter Dobschinski. Den Sängerinnen und Musikern ist es dabei besonders wichtig, die Songs durch eigene Arrangements und Soli in einem eigenen Sound rüber zu bringen! Für die Bewirtung sorgt der Förderverein des Städtischen Museums Zeulenroda.

24.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Das große Musik- und Kabarettwochenende

Vom 24. bis 26. Mai 2024 im Haus Schulenburg Gera: Das Kabarett "Wirsing“ lädt ein zum großen Musik- und Kabarett – Wochenende. Los geht es am Freitag, dem 24. Mai 2024 um 19:30 Uhr mit dem Programm „Auf ne gute Zeit!“. Der Kabarettist Stefan Jähnert stellt in seinem Soloprogramm wieder die „Passenden Fragen“ für die es die Antworten bereits gibt, in den Zeitungen, im Rundfunk, im Fernsehen. Die Antworten passen nur leider nicht. Am Samstag, dem 25. Mai 2024 um 19:30 Uhr kommt der neue Knaller: „Immer nur Rosinen…!?“ auf die Bühne. Zugegeben, so neu ist das nun auch wieder nicht, denn erstens gab es schon eine fulminante Premiere am 09. März 2024 und zweitens kommt in diesem Programm ausschließlich das Beste aus der skurrilen Welt des "Wirsing“ vor. Es spielen: Steffi Kilic, Michael Müller, Jochen Weise und Stefan Jähnert. Am Sonntag, dem 26. Mai 2024 um 18:00 Uhr wird es wieder sehr musikalisch im Haus Schulenburg. Mit dem Konzertprogramm „Keine Zeit mehr“ leisten die Mitglieder des Kabaretts – diesmal unter dem Namen: „Wirsing als Band“ – ihren Beitrag, das Andenken an den leider viel zu früh verstorbenen Liedermacher Gerhard Gundermann zu bewahren. Zur Aufführung kommen so beeindruckende Songs, wie: „Linda“, „Fliegender Fisch“, „Hans im Glück“, „Siglinde“ und eben auch „Keine Zeit mehr“. Es spielen: Steffi Kilic, Michael Müller, Jochen Weise und Stefan Jähnert. Weitere Informationen und Tickets gibt es unter: kabarett-wirsing.de oder unter der Tickethotline: 0365 2056817.

24.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

PREMIERE Achille in Sciro

Barockoper. Neuzeitliche Erstaufführung (erstmals seit 1765) In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln 19:00 Einführung im Konzertsaal Die Brücke von Ostthüringen in das alte Griechenland schlägt das Musiktheater-Ensemble des Theaters Altenburg Gera mit der Wiederentdeckung der Barockoper „Achille in Sciro“ am 250. Todestages des in Dobitschen im Altenburger Land geborenen Komponisten Johann Friedrich Agricola. Das spannende Werk um die bewegte Jugend der großen Sagengestalt Achill wird zum ersten Mal seit seiner Uraufführung 1765 im Großen Haus Gera auf die Bühne gebracht und verspricht ein besonderes Highlight der Saison zu werden.

24.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Open Stage: Stone Cold Love und Motor Kabowski

Die dänisch-deutsche Rock-Band Motor Kabwoski aus Gera knüpft an den politischen Rock der 1970er an. Und die Rock-Band Stone Cold Love aus Magdeburg sind inspiriert von Doom und Punk: mit rauen Gitarrenriffs, treibenden Drums und Texten mit Herz und dunklen Zwischentönen spielen sie Rock mit harter Kante. Eintritt 9€/erm. 6€.

24.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Pauls fulminante Weltreise – Rumänien

Mit künstlerischen Beiträgen, kulinarischen Köstlichkeiten und Musik zum Tanzen lädt das Paul-Gustavus-Haus gemeinsam mit dem Schauspielensemble ein, verschiedene Länder zu erkunden. In dieser Ausgabe: Rumänien. Ticketverkauf über das Paul-Gustavus-Haus Altenburg

24.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Nachtwächter in Gera-Lusan

Wer das Lied des Nachtwächters zu Ende hören möchte, folgt ihm am späten Abend durch die Geraer Altstadt. Mit dem "Mann mit der Laterne" lässt sich das historische Stadtzentrum bei einem nächtlichen Rundgang unterhaltsam erkunden. Lauschen Sie den Anekdoten des Nachtwächters auf "gut Gersch". Er führt Sie zu historischen Plätzen und weiß Spannendes und Schauriges über die Geraer Bewohner, ihr Leben und ihre Herrscher zu berichten. Der Nachtwächter dreht auch seine Runde durch die Stadtteile Untermhaus, Zwötzen und Lusan. Im geschichtsträchtigen Stadtteil Untermhaus erfahren Sie Spannendes über das ehemals herrschende Fürstenhaus Reuß, seinen Küchengarten, die Orangerie und über das Theater. Aber auch die Weiße Elster, wo sich Nixen und Zwerge Gute Nacht sagen, birgt einige Geheimnisse. Anekdoten und Episoden warten auf Sie auch beim Rundgang mit dem Nachtwächter durch Zwötzen. Die Kirche mit ihren Geheimnissen und die alten Häuser und Gassen erzählen ihre Geschichten. Erfahren Sie Neues und Altes über Kirche, Kloster und Kneipe, über Häuser, Höfe und Historie aus dem Stadtteil Lusan.

25.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Tagestour nach Potsdam zur Modigliani-Ausstellung

Die Gästeführer der Stadt Gera unternehmen im Mai eine Fahrt nach Potsdam mit dem Besuch der aktuellen Sonderausstellung „Modigliani. Moderne Blicke“ im Museum Barberini Potsdam. Amedeo Modigliani war ein europäischer Künstler im weitesten und innovativsten Sinne. Mit Augenmerk auf das Bild des Menschen, auf das Körperliche und auf selbstbewusste Weiblichkeit, positionierte sich Amedeo Modigliani in einer Zeit der Formauflösung, Abstraktion und Frauenfeindlichkeit zu Beginn des 20. Jahrhunderts als Vorreiter der Moderne. Seine Portraits und Akte begleiteten und formten während des Ersten Weltkriegs die Entwicklung des Menschenbilds einer jungen Künstlergeneration, die in Paris, Wien, Berlin oder Dresden an der Figuration arbeiteten. Die Ausstellung erweitert den Kontext von Modiglianis Kunst erstmals über dessen Pariser Umfeld hinaus und weist Bezüge zu Paula Modersohn-Becker, Egon Schiele, Gustav Klimt, Wilhelm Lehmbruck und Ernst Ludwig Kirchner auf. Nach dem Besuch der Ausstellung haben Sie genügend Freizeit, um die Stadt Potsdam auf eigene Faust zu erkunden. Die Fahrt findet am Samstag, den 25. Mai statt. Beginn ist 8 Uhr und zurück in Gera sind Sie 18 Uhr. Tickets können in der Gera-Information unter 0365 8381111, in Brendels Buchhandlung unter 0365 23401 oder bei den Gästeführern unter 0175 5281949 oder info@gaestefuehrung-gera.de erworben werden.

25.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Bücher beißen nicht!

Vorlesegeschichten für Kinder ab 4 Jahren (Dauer ca. 15 min)

25.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Entspannen? Ab ins TATAMI

Genießen Sie unsere schöne Saunaanlage, die stündlichen Aufgüsse und lassen Sie sich mit einem Besuch in unserem Bistro rundum verwöhnen. Nach einem Tag voller Anspannung und Stress, fühlen Sie sich nach einem Saunabesuch bei uns schnell wieder entspannt und ausgeglichen. Spa im japanischen Garten: Eingebettet in fernöstliche Gartenarchitektur und Raumgestaltung finden Sie unsere traumhaft schönen Saunen. Nach einem erfrischendem Bad in einem der zwei eiskalten Tauchbecken träumen Sie vor dem flackerndem Kamin im Außenruheraum oberhalb des Koi-Teiches. In den Sommermonaten bieten wir Ihnen auch zahlreiche Liegemöglichkeiten in unserem wunderschönen Saunagarten an. Mit einem Besuch in unserem Bistro runden Sie Ihren Aufenthalt bei uns genussvoll ab. Hier finden Sie kleine Snacks, frische Salate, leichte Gerichte, sowie ein umfangreiches Angebot an Tees, Cocktails und Wellnessgetränken. In den Monaten Oktober – März bieten wir einmal im Monat für unsere Gäste einen langen Saunaabend an. Informationen dazu finden Sie auf unserer Homepage unter www.freizeitbad-tatami.de Spannen Sie aus und tanken Sie Kraft in unserer attraktiven Saunalandschaft!

25.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Stadtrundgang in der Geraer Altstadt

Gehen Sie mit unserem Gästeführer auf Erkundungstour durch die Geraer Altstadt! Erfahren Sie Aufschlussreiches über die Stadt, ihre Geschichte(n) und die Menschen. Lassen Sie sich in den Bann interessanter Persönlichkeiten ziehen. Der Geraer Marktplatz mit dem Renaissance-Rathaus, dem Renaissance-Erker der Stadtapotheke und dem Simsonbrunnen sowie die Kirche St. Salvator sind eindrucksvolle Zeichen vergangener Zeiten, die wir für Sie bei dem Rundgang wieder aufleben lassen.

25.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Klassik-Gartenfestival

Am 25. Mai von 12 bis 18 Uhr lädt das Liebhabertheater Schloss Kochberg zusammen mit der Klassik Stiftung Weimar zum „Kochberger Gartenvergnügen“. Das kleine Gartenfestival rund um das Schloss, den Landschaftspark, das historische Theater und die alte Patronatskirche lockt zu einem Ausflug auf den Landsitz von Goethes Liebe Frau von Stein. Der Eintritt beträgt 5 Euro. Besichtigungen und Parkführungen sind im Preis inbegriffen. In Großkochberg stehen zwei große Parkplätze mit entsprechenden Hinweisschildern zur Verfügung. Alle Besucher erhalten ein Programm mit einem Plan des Parks. mit einem vielfältigen Angebot: Gartenpflanzen, Blumen, historische Pelargonien, Kräuter, Floristik, Gartenaccessoires und -dekorationen, Skulpturen, Strohhüte, Spielzeug, Körbe, Seifen, Feinkost, Brot und Eingemachtes, Honig, Kaffee und Kuchen, Maibowle, Imbiss und Eis vom Biohof Besichtigung des einzigartigen historischen Theaters mit ausgestellten Kostümen, Informationen über das Theater und sein Programm Museumsbesuch im Schloss von Goethes Liebe Charlotte von Stein Besuch der reich ausgestatteten ehemaligen Patronatskirche St. Michael 13,15,17 Uhr Parkführungen

25.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Festwochenende im Grassi

Zum Festwochenende erwartet die Besucherinnen und Besucher eine Fülle an Aktionen: Am Samstag, 25. Mai gibt es neben Kurzführungen durch Ständige und Sonderausstellungen, ein Gespräch des Museumsdirektors Dr. Olaf Thormann mit dem Restaurator, Verleger und Sammler Prof. Jochen Voigt zu seiner umfangreichen Schenkung. Dank unseres Freundeskreises können wieder schöne Mid Century Einzelstücke bei der Verkaufsaktion „Design zu haben“ erworben werden. Dazu gibt es Musik, Poetry Slam, Graphic Recording und kulinarische Köstlichkeiten. In den Abend tanzen wir mit THE GREAT GRASSI und Musik der 1920-1940 Jahre. An beiden Tagen lädt außerdem das FabMobil zum Staunen und Ausprobieren mit Creative Technologies wie 3D Druck, Virtual Reality, Robotik und Programmierung ein.

25.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

SMARTCity-Tour mit dem Rad

2022 fanden die von der Stadt Gera gemeinsam mit den Geraer Gästeführern entwickelten ersten Rundgänge statt, die auf Neugierde, Abwarten, aber auch großes Interesse stießen. Auch 2023 zeigten nicht nur Geraer großes Interesse am Fortschritt der Projekte von SMARTCity. Interessenten kamen auch aus anderen Städten Deutschlands. Da das Interesse ungebrochen ist, werden die Gästeführer auch 2024 die Geraer und Besucher der Stadt bei einer Radtour SMARTCity erlebbar machen. Die 90minütige kostenfreie Themenführung gibt Einblicke zu den konkreten Projekten, die im Rahmen des Modellprojekts bereits entstanden sind oder noch entstehen sollen. Per Rad werden gemeinsam mit einem zertifizierten Gästeführer unterschiedliche Stationen zwischen Zentrum, Untermhaus und südlicher Innenstadt angesteuert. Gäste können sich in die Welt der Digitalisierung des Alltagslebens führen lassen und erleben viele Projekte an verschiedenen Orten, wie z.B. Solarleuchten, Solarbänke, das Stadtleitsystem, Mobilitätsinseln, das interaktive Theater oder den 2022 fertig gestellten Calisthenicpark, um nur einige zu nennen.

25.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Samstags im Planetarium

15:30 Uhr Der Magische Globus 16:30 Uhr Ein Sternbild für Flappi 17:30 Uhr (1. & 3. & 5. Samstag im Monat) Galaxis 17:30 Uhr (2. & 4. Samstag im Monat) Space Opera 18:30 Uhr (1. Samstag im Monat) PINK FLOYD - Wish you were Here 18:30 Uhr (2. Samstag im Monat) Tribute to Queen 18:30 Uhr (3. & 5. Samstag im Monat) PINK FLOYD - The Wall 18:30 Uhr (4. Samstag im Monat) Tribute to David Bowie

25.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

70 Jahre Musikschule Altenburger Land

25.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

PREMIERE Die Liebe auf Erden

Uraufführung Empfohlen ab 15 Jahren Die erfolgreiche deutsche Theaterautorin Anja Hilling hat im Auftrag für das Theater Altenburg Gera das Stück „Die Liebe auf Erden“ geschrieben: In Vorbereitung einer neuen Installation casten eine Kuratorin, ein Künstler und ein Koch fünf Gestalten aus einer Warteschlange der Lebensmittelausgabe für Bedürftige für ein feierliches Bankett zusammen. Das eigentliche Kunstwerk soll dann im Bestaunen des Elends der Anderen bestehen, nimmt aber eine tragische Wendung. In Zeiten von Krisen und Inflation sowie zunehmender sozialer Kälte wirft das Stück einen Blick auf die auseinanderklaffenden Lebenswelten von Arm und Reich sowie den Umgang der Kunst damit. Bei „Die Liebe auf Erden“ wird die Aufführung selbst zur Installation, an der das Publikum selbst wie in einer Galerie im Stehen und Gehen Anteil nimmt. Die Vorstellungen des Stücks finden auf der frisch sanierten Bühne des Altenburger Theater statt, die für dieses besondere Event erstmals seit der Schließung 2019 wieder bespielt wird. Die Inszenierung von Oliver D. Endreß feiert am Samstag, den 25. Mai um 18:00 Uhr seine Uraufführung. Das Theater weist daraufhin, dass bei dieser Inszenierung nur Stehplätze angeboten werden. Der Einlass zum Großen Haus Altenburg erfolgt über das Seckendorff am Brühl und ist nicht barrierefrei.

25.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

UNHEILIG-Tribute-Band „SCHEINHEILIG“

Dino der charismatische Sänger der Band, singt die UNHEILIG Songs des Grafen, wie kein Zweiter. Natürlich sind alle großen Hits der Band dabei, aber auch frühe Werke die eher an Rammstein erinnern. Auch diesmal gibt es bei diesem Konzert die Besonderheit, dass ein Kinderchor zum Song "Geboren um zu Leben" die Musiker unterstützt. Die Musiker aus der Schweiz sind zum zweiten Mal in Zeulenroda. Diesmal auf der Seestern-Panorama-Bühne, da die Dreieinigkeitskirche 2023 schnell ausverkauft war.

25.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

SCHAU AUF DIE WELT – Chor & Orchesterkonzert

SCHAU AUF DIE WELT - Chor & Orchesterkonzert in der Klosterkirche zu Bad Klosterlausnitz (Kirchgasse) Es musizieren: Schulchor der Regelschule, Singkreis Bürgel, Vokalensemble klangheimlich, Ökumenischen Chor, Solisten aus Leipzig und Rudolstadt, Reußisches Kammerorchester und Band aus Gera Es erklingt: Vivaldi (Gloria), Rutter (Schau auf die Welt), Pachelbel (Kanon), de Haan (Gospelmesse), Mussorgski (Das alte Schloss) u.a. Gesamtleitung: Every Zabel

25.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Liederabend

Am Samstag, den 25.05.2024 um 19:00 Uhr wird im Weißen Saal des Unteren Schlosses ein Liederabend zu erleben sein. Zu Gast sind der Bassbariton Felix Rohleder und der Pianist Daniel Heide. Gemeinsam musizieren sie ein etwa einstündiges Programm bestehend aus ausgewählten Liedern von Felix Mendelssohn Bartholdy, Franz Schubert und Hugo Wolf. Höhepunkte des Programms stellen die Gesänge des Harfners von Franz Schubert sowie die Michelangelo-Lieder von Hugo Wolf dar. Felix Rohleder studierte an der Musikhochschule Carl Maria von Weber Dresden. Seit der Spielzeit 2022/2023 gehört er zum Solistenensemble der Chemnitzer Oper, wo er regelmäßig in verschiedensten Partien seines Fachs zu hören ist. Neben seiner Tätigkeit als Opernsänger ist er ein vielerorts gefragter Konzert- und Liedsänger. Der gebürtige Greizer musizierte bereits als Musikschüler der Kreismusikschule Bernhard Stavenhagen im Unteren Schloss und kehrt im Weißen Saal an eine vertraute Wirkungsstätte zurück. Der aus Weimar stammende Pianist Daniel Heide zählt zu den gefragtesten Liedbegleitern und Kammermusikern seiner Generation. Er ist regelmäßiger Gast auf internationalen Konzertpodien und gefragter Liedduo-Partner verschiedener herausragender Sängerinnen und Sänger. Auch er hat seit einigen Jahren eine enge Beziehung zu Greiz und zum Festsaal des Unteren Schlosses. So konnte ihn das Greizer Publikum schon zu zahlreichen Liederabenden mit renommierten Sängerpersönlichkeiten erleben. Weiterhin gastierte er mit verschiedenen Soloprogrammen in der Residenzstadt. Tickets für den Liederabend zu 15€ sind an der Abendkasse im Unteren Schloss erhältlich.

25.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Das große Musik- und Kabarettwochenende

Vom 24. bis 26. Mai 2024 im Haus Schulenburg Gera: Das Kabarett \"Wirsing“ lädt ein zum großen Musik- und Kabarett – Wochenende. Los geht es am Freitag, dem 24. Mai 2024 um 19:30 Uhr mit dem Programm „Auf ne gute Zeit!“. Der Kabarettist Stefan Jähnert stellt in seinem Soloprogramm wieder die „Passenden Fragen“ für die es die Antworten bereits gibt, in den Zeitungen, im Rundfunk, im Fernsehen. Die Antworten passen nur leider nicht. Am Samstag, dem 25. Mai 2024 um 19:30 Uhr kommt der neue Knaller: „Immer nur Rosinen…!?“ auf die Bühne. Zugegeben, so neu ist das nun auch wieder nicht, denn erstens gab es schon eine fulminante Premiere am 09. März 2024 und zweitens kommt in diesem Programm ausschließlich das Beste aus der skurrilen Welt des \"Wirsing“ vor. Es spielen: Steffi Kilic, Michael Müller, Jochen Weise und Stefan Jähnert. Am Sonntag, dem 26. Mai 2024 um 18:00 Uhr wird es wieder sehr musikalisch im Haus Schulenburg. Mit dem Konzertprogramm „Keine Zeit mehr“ leisten die Mitglieder des Kabaretts – diesmal unter dem Namen: „Wirsing als Band“ – ihren Beitrag, das Andenken an den leider viel zu früh verstorbenen Liedermacher Gerhard Gundermann zu bewahren. Zur Aufführung kommen so beeindruckende Songs, wie: „Linda“, „Fliegender Fisch“, „Hans im Glück“, „Siglinde“ und eben auch „Keine Zeit mehr“. Es spielen: Steffi Kilic, Michael Müller, Jochen Weise und Stefan Jähnert. Weitere Informationen und Tickets gibt es unter: kabarett-wirsing.de oder unter der Tickethotline: 0365 2056817.

25.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Gospelrock

Aus zurzeit rund 20 Stimmen und einer musikalisch gleichberechtigten Band formte bisher der passionierte Chorleiter und studierte Jazzsänger Oliver Debus Gospelmusik, die „unter die Haut“ geht. Konzertbesucher erwartet kein klassisches Gospelkonzert, sondern ein musikalischer Mix von modernen Gospels gepaart mit Soul-, Jazz-, Rock-, und Pop- Elementen. Derzeit wird der Chor gecoacht und dirigiert von Andreas Kuch aus Weimar, einem professioneller Beatboxer, Sänger und Arrangeur. Eintritt frei

25.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Chorsinfonisches Konzert

Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 41 C-Dur KV 551 "Jupiter" Felix Mendelssohn Bartholdy: Choralkantate "Verleih' uns Frieden gnädiglich" MWV A 11 & Der 95. Psalm "Kommt, lasst uns anbeten" MWV A 16 Regionale Kantorei Neustadt/Orla Ronny Vogel / Dirigent Tickets: Ticketinfos: 036481 22947

25.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Konzert mit Andreas Kümmert

Zahlreiche ausverkaufte Shows sowie eine stetig wachsende Fangemeinschaft sprechen für sich: Andreas Kümmert ist DER Blues-, Soul und Rock-Sänger aus Deutschland! Seine Stimme und seine Musik sind zeitlos. Seit Andreas Kümmert denken kann, ist Musik seine Sprache. Nachdem er 2023 mit seinem aktuellen Album „Working Class Hero“ unterwegs auf den Bühnen war, arbeitet Kümmert mit seinen Bandkollegen nun direkt am nächsten Meisterwerk! Die Songs sind bereits geschrieben und der Recordingprozess läuft auf Hochtouren! Denn wer Andreas Kümmert kennt, der weiß, er lebt seine Musik. Sie ist seine Treibkraft, die ihn niemals stillstehen und ihn das gesamte Jahr über hinweg in ganz Deutschland und Europa auftreten lässt. So tourte Kümmert im Sommer 2023 zum Beispiel auch gemeinsam mit der amerikanischen Blues- und Rockkünstlerin Beth Hart. Live erwartet die Besucher*innen bei seinen Konzerten eine energiegeladene Show mit einem Querschnitt aus dem kompletten Song Reportoire Kümmerts, gespickt mit der ein oder anderen Interpretation bekannter Hits. Von „Simple Man“ bis hin zu neuen Rock & Roll Nummern wie „Hard Times“ oder „Sweet Oblivion“: hier sieht man ein wahrliches Feuerwerk an Spielfreude & musikalischen Könnens!

26.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

30. Traktorentreffen

Im Deutschen Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain findet das mittlerweile schon 30. traditionelle Traktorentreffen von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr statt. An diesem Aktionstag des Museums stehen die historischen Zugmaschinen ganz im Mittelpunkt des Interesses. Kaum eine andere Entwicklung in der Landtechnik hat so weitreichende Folgen für die Landwirtschaft mit sich gebracht wie die Motorisierung. Diese Revolution der Landtechnik ist auf das Engste mit den Namen der beiden deutschen Ingenieure Nikolaus August Otto und Rudolf Diesel verbunden. Das traditionelle Treffen der historischen Zugmaschinen im Deutschen Landwirtschaftsmuseum lässt die längst vergangenen Tage der alten Traktoren und ihrer Herstellerfirmen für einen Tag im Mai wieder lebendig werden. Längst nicht mehr den Bedürfnissen einer industrialisierten Landwirtschaft entsprechende Schleppertypen erleben einen Ehrentag. Enthusiasten der Traktorengeschichte haben in unzähligen Stunden schrottreife Zugmaschinen zu Glanzstücken aufgepäppelt und stellen sich auf diesem Treffen den staunenden Blicken der Besucher und Oldtimerfreunde. Der Aktionstag beginnt am Sonntag um 10.00 Uhr und um 15.00 Uhr findet die Sternfahrt der Traktoren durch das Dorf statt. Ausgewählte Museumsobjekte wie die Schmiede, die Stellmacherei, das Sägewerk und die Alte Dorfschule werden mit fachkundigem Personal besetzt sein, um die Besucher durch vergangene Zeiten zu führen. In dem Museumsobjekt Schrotmühle und in den neugestalteten Ausstellungen des Schlossgebäudes sind an diesem Tag kostenfreie Führungen im Rahmen des Aktionstages vorgesehen. Wir freuen uns, unseren Besuchern auch einen geführten Blick durch die Landwirtschaftsgeschichte und die Traktorenhalle geben zu können. Die Vollmershainer Schalmeien umrahmen musikalisch um 13.30 Uhr die Ausstellung eines originalen Olsenbande-Automobils. Das Traktorentreffen wird ergänzt durch ausgewählte Verkaufs- und Informationsstände im Wirtschaftshof des Rittergutes. Auch für die kleinen Fans der Traktoren wird es ein Angebot zum Basteln geben. Für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt. Alles in Allem ein Angebot für die ganze Familie, um diesen Sonntag, den 26. Mai 2024, im Deutschen Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain zu verbringen. Dieser vielfältige Aktionstag kann zum regulären Eintrittspreis besucht werden. Für diese Veranstaltung können sich interessierte Traktoristen noch bis 13.05.2024 anmelden.

26.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Die Kuh Rosmarie

Puppentheater ab 5 Jahren

26.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Erlebnisführung auf der Leuchtenburg

400 Meter hoch thront die Leuchtenburg über dem malerischen Saaletal. Doch welchen Schatz verbirgt die Leuchtenburg hinter ihren dicken Mauern? Sind Sie neugierig? Dann kommen Sie mit uns, wir zeigen Ihnen unsere Leuchtenburg. Wir erzählen Ihnen was sich hier zugetragen hat, zeigen Ihnen unsere Wunder aus Porzellan und werfen mit Ihnen einen Wunschteller. Scherben bringen Glück! In den Thüringer Ferien und immer sonntags finden um 11 Uhr Erlebnisführungen statt. Egal ob Groß, ob Klein, Jung oder alt. Sie dürfen gespannt sein und sich auf eine unterhaltsame Tour freuen. Für die Erlebnisführungen gilt der regulärer Burgeintritt zzgl. 3,- € pro Person. Die Tickets hier enthalten bereits alles und können für den Wunschtermin erworben werden. Die Führung dauert ca. 1 Stunde. Sie findet zu den Terminen täglich statt (Durchführungsgarantie). Danach kann man die Burg noch den ganzen Tag lang genießen. Viel Spaß!

26.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

WIR-Kinderfest im Tierpark Gera

Heute heißt es im Tierpark Gera wieder Eintritt frei für alle Kinder bis 16 Jahre. Die Geraer Wohnungsgenossenschaften machen es möglich und laden gemeinsam mit dem Tierpark Gera zum WIR-Kinderfest ein. Von 11 bis 17 Uhr wartet auf alle Besucher ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm – dieses Mal sogar mit einem kleinen Außerirdischen von Dr. Alpar Fendo. Mit dabei sind auch wieder die Ritter der Osterburg Weida, die die Spannung bis zuletzt halten wollen und nicht verraten, welches Märchen aufgeführt wird. Natürlich kann jeder Knappe und jedes Burgfräulein die Chance während des Festes nutzen und am Lager der Ritter versuchen, das Geheimnis zu lüften. Mit viel Herzblut und Engagement bereichern Vereine und verschiedene Einrichtungen das Fest für Familien und Kinder. Beispielsweise informiert der ASB Regionalverband Ostthüringen e.V. über die eigenen Aufgaben und bringt seine Besuchshundestaffel mit, der DRK Kreisverband Gera-Stadt e.V. schminkt farbenfrohe Kindergesichter, der Leichtathletik-Verein Gera e. V. hat sich einen Parcours als Herausforderung überlegt und das Spielmobil der Kindervereinigung e.V. Gera hat wieder allerlei interessante Gemeinschaftsspiele im Gepäck. Mit verschiedenen Bastelangeboten, Malen und Experimentieren locken der IGEL-Nachhilfeverein, die TWSD Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche aus Lusan und die Mitglieder des Modellflugvereins Gera-Eisenberg an ihre Stände. Wer einmal reiten möchte, findet beim Reiterhof Anke Lamprecht ein freundliches Pony dafür und wer erstmal eine Mut-Mach-Geschichte benötigt, schaut im Lesezelt vom Wissensglück Verlag bei Carolin Adler vorbei. Im Martinsgrund an der Haltestelle der Parkeisenbahn begrüßt der Fanfarenzug Gera e.V. alle Besucher euphorisch und der SSV Stadtsportverein Gera 1990 e.V. lässt Interessierte am Ergometer trainieren. Außerdem haben alle Kinder beim WIR-Kinderfest-Quiz gute Chancen, eine der begehrten Jahreskarten für den Tierpark Gera zu gewinnen, mit ein paar richtigen Antworten und nach Besuch der Stände der WG „Neuer Weg“ eG, WBG „Glück Auf“ Gera eG, WBG „Aufbau“ Gera eG und WBG UNION eG. Alle Informationen unter www.wir-in-gera.de

26.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Trödel auf den Höfen

Hast du noch Trödel, der gern den Besitzer wechseln kann? Dann melde dich doch an ! Am Sonntag, den 26. Mai 2024 öffnen sich von 13 – 17 Uhr im Braunichswalder Unterdorf die Höfe für alle Trödelbegeisterten. Auf den Höfen, dazwischen und um den Teich herum, gibt es genügend Plätze – auch für deine Schätze. Ob Werkzeug, Stuhl und schöne Kleider oder eine alte Leiter; hast was Schönes du genäht oder reichlich ausgesät; im Kinderzimmer aussortiert, Boden und Keller renoviert; oder ist dein Haus einfach zu voll ? Ein anderer findet´s sicher toll. Auch eine alte Sammeltasse bringt Geld in deine Urlaubskasse. -> Anmeldung bis 20.05.2024 bei Falko Martin / Hof 19 Telefon: 01520/8939359 -> keine Standgebühr -> Kinder können einen eigenen Stand betreiben -> Heimatstube & Café im Hof 19 geöffnet

26.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Festwochenende im Grassi

Zum Festwochenende erwartet die Besucherinnen und Besucher eine Fülle an Aktionen: Der Sonntagnachmittag ist den Kindern und Familien gewidmet. Ab 13 Uhr führen verschiedene Handwerker ihre Kunstfertigkeit vor: Sie lassen unsere Gäste bei Ihrer Arbeit zuschauen, doch es darf auch einmal selbst Hand angelegt werden. Beim Steinbildhauer, beim Kunstschmied und beim Glasbläser, aber auch in der Zeichenschule und an der Töpferscheibe werden neugierige und mutige Nachwuchstalente erwartet. An sechs „Timestamps – Zeit-Stationen aus 150 Jahren“ können in den Ausstellungsräumen kurzweilige Einblicke gewonnen werden in besonders wichtige Entwicklungsschritte von Kunst und Handwerk seit der Gründung des Museums. Auch hier kann geschaut und probiert, gespielt und gezeichnet werden.

26.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Sonntagsführung

Das Arbeitszimmer des letzten Altenburger Herzogs Ernst II. mit Mario Gawlik, Restaurator 3,- € pro Person, ab Museumskasse

26.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Sonntagsführung

Führung durch die Ausstellung „Achtung Baustelle! - Geras Zentrum im 20. Jahrhundert“ Das Interesse der Geraerinnen und Geraer an ihrer jüngeren Geschichte ist offenbar groß. In der Ausstellung „Achtung Baustelle! Geras Zentrum im 20. Jahrhundert“ im Stadtmuseum konnten bis Ende März bereits 6000 Besucher gezählt werden. Die Ausstellung wird daher um vier Wochen bis zum 26. Mai verlängert. Einen Schwerpunkt in der Sonderschau bildet die Realisierung eines „neuen sozialistischen Stadtzentrums“. Mit dessen Grundsteinlegung im Juni 1958 begannen im Geraer Stadtkern die umfangreichsten baulichen Änderungen seiner Geschichte. Große Teile der Altbausubstanz gingen verloren. Was andererseits an Neuem entstand, war modern, weiträumig, hatte großstädtisches Flair, und fand bei vielen Einwohnern auch Zustimmung.

26.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Auf den Spuren des Stadtbaurats Adolf Marsch

Sein Weg führte ihn nach Halle, Stettin, Goslar, Blandikow, Bremen, Metz und Halberstadt, bevor Adolf Marsch im November 1899 zum Stadtbaurat in Gera ernannt wurde. In seiner fast zwölfjährigen Amtszeit hinterließ er bleibende Spuren im Stadtbild. Die 1,5-stündige geführte Tour nimmt Sie mit an die Wirkungsstätten von Marsch und startet an der Häselburg, dem ehemaligen Mädchenheim, mit deren Bauaufsicht Marsch betraut wurde. Über das neue Rathaus am Kornmarkt, die Salvatorkirche und dem gegenüberliegenden Pfarrhaus auf dem Nicolaiberg geht es weiter ins Ostviertel, wo auch das größte Gebäude, die Ostschule, auf Plänen von Adolf Marsch zurückgeht. Höhepunkt der Führung ist die Besichtigung des Krematokolumbariums auf dem Ostfriedhof, womit sich Marsch ein bleibendes Denkmal geschaffen hat, was heute als sepulkralgeschichtliches Unikat gilt.

26.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Führung Haus Schulenburg

Nach Plänen des renomierten Architekten und Designers Henry van de Velde entstand 1913 bis 1915 das Gebäudeensemble \"Haus Schulenburg\", das wohl ausgereifteste Werk seiner Schaffensphase in Deutschland. Während eines einstündigen Rundgangs lernen die Gäste die Geschichte des Hauses Schulenburg - eines der reifsten Werke Henry van de Veldes – kennen, das dank privater Investitionen Gera auch weit über die Landesgrenzen hinaus Anerkennung schafft. Henry van de Velde, ebenso als „Alleskünstler“ bekannt, hat sich dort nicht nur in der Architektur des Hauses, sondern auch in der einmaligen Innenausstattung und der Ausgestaltung der reizvollen, gepflegten Parkanlagen verewigt. Exzellente Sonderausstellungen sind im Haus Schulenburg zu bewundern. Sie erfahren aber nicht nur Interessantes und Wissenswertes zum Haus und Garten, sondern auch zu den Bewohnern und dem Baumeister.

26.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Achille in Sciro

Barockoper. Neuzeitliche Erstaufführung (erstmals seit 1765) In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln 14:00 Einführung im Konzertsaal Die Brücke von Ostthüringen in das alte Griechenland schlägt das Musiktheater-Ensemble des Theaters Altenburg Gera mit der Wiederentdeckung der Barockoper „Achille in Sciro“ am 250. Todestages des in Dobitschen im Altenburger Land geborenen Komponisten Johann Friedrich Agricola. Das spannende Werk um die bewegte Jugend der großen Sagengestalt Achill wird zum ersten Mal seit seiner Uraufführung 1765 im Großen Haus Gera auf die Bühne gebracht und verspricht ein besonderes Highlight der Saison zu werden.

26.05.
00:00 Uhr

Zum Kalender

Sonntags im Planetarium

14:30 Uhr Der kleine Häwelmann 15:30 Uhr Sterntaler 16:30 Uhr Traumzauberbaum

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner