GERA REGION


28.08. 07:00 - 23:00 Uhr
Gera und Region

Gera fährt Fahrrad: STADTRADELN

Gera tritt erneut für das Klima in die Pedale: Aktion STADTRADELN startet. Ab 28. August heißt es wieder 21 Tage lang: Gera fährt Fahrrad. Es ist bereits das vierte Mal, dass sich die Stadt an der Klima-Bündnis-Aktion STADTRADELN beteiligt. „Nach gestiegener Resonanz in den letzten Jahren sind wir natürlich wieder mit dabei“, erklärt Oberbürgermeister Julian Vonarb. „Allein 2021 waren... Weiterlesen...

Gera tritt erneut für das Klima in die Pedale: Aktion STADTRADELN startet. Ab 28. August heißt es wieder 21 Tage lang: Gera fährt Fahrrad. Es ist bereits das vierte Mal, dass sich die Stadt an der Klima-Bündnis-Aktion STADTRADELN beteiligt. „Nach gestiegener Resonanz in den letzten Jahren sind wir natürlich wieder mit dabei“, erklärt Oberbürgermeister Julian Vonarb. „Allein 2021 waren knapp 600 Stadtradlerinnen und -radler in 59 Teams dabei, darunter auch sieben Stadt-Parlamentarier sowie mehrere Ortsteilräte. Mehr als 16 Tonnen CO2 konnten dadurch eingespart werden. Dieses Jahr wollen wir noch mehr Menschen zum Mitmachen motivieren und das Vorjahresergebnis von fast 120.000 gefahrenen Kilometern überbieten.“ Die Anmeldung für 2022 ist bis zum Ende der Aktion am 17. September jederzeit über die STADTRADELN-App oder unter www.stadtradeln.de/gera möglich. Darum geht es beim Stadtradeln: Ziel der Aktion ist es, möglichst viele Menschen zu motivieren, privat und beruflich die alltäglichen Wege mit dem Fahrrad oder Pedelec zurückzulegen – für mehr Radförderung, mehr Klimaschutz und mehr Lebensqualität in den Kommunen. Je mehr Kilometer gesammelt werden, desto besser. Den fleißigsten Teams und Radelnden winken am Ende der Aktion attraktive Preise sowie eine Würdigung bei der Abschlussveranstaltung am 11. Oktober 2022 im Comma. „Wir wollen die alltägliche Nutzung von Verkehrsmitteln stärker in das Bewusstsein der Menschen rücken und die Fahrradkultur in unserer Stadt aktiv fördern. Die Aktion bietet eine wunderbare Gelegenheit dazu. Gerade auch an Schulen wird die Kampagne als Wettbewerb immer bekannter und beliebter. Es geht darum, das eigene Mobilitätsverhalten zu hinterfragen und im besten Falle das Radfahren als Alternative zum Auto und Ergänzung zum öffentlichen Nahverkehr auch über den Aktionszeitraum hinaus in den Alltag zu integrieren“, so Thomas Krauße, Klimaschutzmanager und Radverkehrsbeauftragter der Stadt. Demnach stelle sich oft heraus, dass das Fahrrad gerade für kurze Strecken die schnellere, günstigere und vor allem gesündere Alternative zum Auto ist. Gleichzeitig wollen die Verantwortlichen mit der Aktion ein Zeichen für den Klimaschutz setzen. Jetzt mitmachen: Anmelden, lostreten und Kilometer sammeln! Interessierte können sich über die STADTRADELN-App oder die Website www.stadtradeln.de/gera jederzeit und auch noch nach dem offiziellen Aktionsstart anmelden, ein Team gründen oder einem Team beitreten, um bis zum 17. September möglichst viele Wege mit dem Rad zu erledigen und dabei Kilometer für ihr Team, für Gera und nicht zuletzt für den Klimaschutz zu sammeln. Für Einzelkämpfer gibt es das offene Team. Mitmachen kann jeder, der in Gera lebt, arbeitet, studiert oder einem Verein angehört. Egal ob auf dem Weg zu Arbeit oder zur Schule, zum Einkaufen oder bei einer Radtour in der Freizeit – Hauptsache CO2-frei unterwegs! Die im Aktionszeitraum vom 28. August bis 17. September gefahrenen Kilometer werden entweder über die STADTRADELN-App aufgezeichnet oder online eingetragen. „Wir appellieren an alle Teilnehmenden, die STADTRADELN-App für das Tracking zu benutzen, denn die von ihr erfassten anonymisierten Daten stellen wertvolle Informationen bereit, die bei der Entwicklung des neuen Integrierten Radverkehrskonzepts der Stadt Gera berücksichtigt werden. So erhoffen wir mithilfe der App noch nicht bekannte Routen, Problemstellen und Lücken des bestehenden Radnetzes identifizieren zu können. Die gewonnen Erkenntnisse fließen direkt in die Netzplanung für eine alltagstaugliche, barrierearme und zusammenhängende Radinfrastruktur in Gera ein“, erklärt der Radverkehrsbeauftragte. Die Fahrten würden über das sogenannte RIDE-Portal erfasst und seien nach abgeschlossener Datenverarbeitung für alle Interessierten zugänglich. Die Datenerhebung und ‑verarbeitung erfolgt unter Einhaltung der strengen datenschutzrechtlichen EU-Standards der DSGVO. Erhobene Informationen werden unmittelbar nach der Aufzeichnung anonymisiert und fließen ausschließlich als Sachdaten in die Auswertungen und die Visualisierungen ein. Das STADTRADELN ist eine internationale Aktion des Klima-Bündnisses, an der sich jährlich zahlreiche deutsche und europäische Kommunen beteiligen. Im letzten Jahr nahmen in Deutschland knapp 2.200 Städte und Gemeinden und rund 800.000 Bürgerinnen und Bürgern teil. In diesem Jahr wollen die Veranstalter mindestens eine Million Menschen zum Mitmachen motivieren. Die Teilnahme der Stadt Gera wird über eine Förderung durch das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL) ermöglicht. Mehr Informationen unter www.stadtradeln.de facebook.com/stadtradeln

28.08. 10:00 - 17:00 Uhr

4. Bauhaustag Gera zum Motto „Welt übersetzen“

www.bauhaustag-gera.de/

28.08. 13:00 - 19:30 Uhr
Zeulenroda-Triebes, Am Birkenwege 1,

Badewelt Waikiki Zeulenroda

Die Badewelt Waikiki Zeulenroda bietet euch Wasserspaß und Wellness für die ganze Familie: Bewegung, Spaß und Entspannung. Erleben Sie unser Tropenbad mit türkisblauen Lagunen unter Palmen, Erlebnisgrotte, Wasserfall, Strömungskreisel und Außenbecken. Auf die ganz kleinen Gäste wartet das Kinderland mit Sprudelpilz und Schiffchenkanal. Und absolutes Highlight: 243 m pures Rutschvergnügen! Im... Weiterlesen...

Die Badewelt Waikiki Zeulenroda bietet euch Wasserspaß und Wellness für die ganze Familie: Bewegung, Spaß und Entspannung. Erleben Sie unser Tropenbad mit türkisblauen Lagunen unter Palmen, Erlebnisgrotte, Wasserfall, Strömungskreisel und Außenbecken. Auf die ganz kleinen Gäste wartet das Kinderland mit Sprudelpilz und Schiffchenkanal. Und absolutes Highlight: 243 m pures Rutschvergnügen! Im Sommer öffnen wir die Glaskuppel und es entsteht ein tropisches Freibad unter Palmen. Mehr Hawaii geht nicht! Bio-Fire-Sauna mit offenem Kaminfeuer, Finnsaunen und Dampfbad laden Sie zum Entspannen ein. Im Saunagarten warten Blockhaussaunen und ein Solebecken auf Sie. Nicht zuletzt, für alle, die es sportlich mögen haben wir ein Sportbecken mit 1 m und 3 m Sprungturm. Preistipp ist unsere Familienkarte: 2 Erwachsene + 2 Kinder für 4 Stunden Tropen- und Sportbad ab 39,- €. Öffnungszeiten: Mo-So 13-19.30 Uhr Badewelt Waikiki Zeulenroda www.badewelt-waikiki.de

28.08. 14:00 - 17:00 Uhr
Gera, Straße des Friedens 120, Haus Schulenburg

Ausstellung „Porzellandesign – Piet Stockmans“

„Porzellandesign - Piet Stockmans 2022/1999“ Zartes, fast transparentes Porzellan in elegantem schlichtem Weiß, royalem Blau oder im Zusammenspiel von Beidem. Der Belgier Piet Stockmans präsentiert bis zum 15. Oktober 2022 Industrie- und Studiodesign sowie Porzellaninstallationen. Angewandte Kunst trifft auf freie Kunst. Es ist die Faszination des Schnörkellosen, der Eleganz und der Ästhetik,... Weiterlesen...

„Porzellandesign - Piet Stockmans 2022/1999“ Zartes, fast transparentes Porzellan in elegantem schlichtem Weiß, royalem Blau oder im Zusammenspiel von Beidem. Der Belgier Piet Stockmans präsentiert bis zum 15. Oktober 2022 Industrie- und Studiodesign sowie Porzellaninstallationen. Angewandte Kunst trifft auf freie Kunst. Es ist die Faszination des Schnörkellosen, der Eleganz und der Ästhetik, es sind die Effekte des Porzellans, die Besucher staunen lassen. Die Bandbreite der Arbeiten des Ausnahmekünstlers reicht von Gebrauchsporzellan, über Porzellan für den gehobenen Standard bis hin zu Kunstobjekten. Piet Stockmans „trifft“ Henry van de Velde. Zum Ausklang des 19. Jahrhunderts vertrat der Architekt und Designer Henry van de Velde ähnliche Vorstellungen wie Piet Stockmans heute und entwarf Gebrauchsgegenstände, die durch Funktionalität und Schönheit bestachen. Beide Künstler verbindet die Überzeugung von der Gleichwertigkeit und Einheit von freier und angewandter Kunst. Sie „treffen“ nun an einem Ort aufeinander, der passender nicht sein könnte: Haus Schulenburg Gera, denn vor mehr als 100 Jahren entwarf Henry van de Velde das Anwesen Haus Schulenburg in seiner Gesamtheit von Wohnhaus, Nebengebäude und Gartenanlage sowie allen Einrichtungsgegenständen. Es gilt als sein reifstes Werk an der Schwelle zum „Neuen Bauen“ in Deutschland. Bereits 1999, im Rahmen des europäischen Kulturjahres, stellte Piet Stockmans im Haus Schulenburg aus. Das ist 23 Jahre her und die Rekonstruktion stand am Anfang. Die unfertigen, fast verfallenen Räume gaben der Ausstellung einen besonderen Reiz. Die originalgetreue Rekonstruktion des Gebäudekomplexes und Gartenanlage ist inzwischen abgeschlossen, was der aktuelle Ausstellung eine andere Wirkung verleiht. Piet Stockmanns Kunst ist in den Galerien und Museen weltweit zu Hause. Seine Arbeiten sind unter anderem in London und New York zu sehen. Er arbeitete für niederländische und belgische Labels, unter anderem für Roayal Mosa. 1987 gründete er in Genk (Belgien) sein eigenes Studio. 1996 erhielt er für seine Karriere als Porzellandesigner den Henry-van-de-Velde-Preis. In Mitteldeutschland war Piet Stockmans für „Weimar Porzellan“ in Blankenhain und für die Hochschule für Gestaltung Burg Giebichenstein tätig. In der Thüringer Manufaktur Reichenbach wird aktuell nach seinen Entwürfen produziert. Die Ausstellung „Porzellandesign – Piet Stockmans 2022/1999“ ist montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 14 bis 17 Uhr zu sehen. Aktuelle Informationen sind auf Facebook und der Homepage zu bekommen.

www.haus-schulenburg-gera.de/

28.08. 14:00 Uhr
Gera, Straße des Friedens 120, Haus Schulenburg

Führung in Haus Schulenburg

Nach Plänen des renommierten Architekten und Designers Henry van de Velde entstand 1913 bis 1915 das Gebäudeensemble \"Haus Schulenburg\", das wohl ausgereifteste Werk seiner Schaffensphase in Deutschland. Während eines einstündigen Rundgangs lernen die Gäste die Geschichte des Hauses Schulenburg - eines der reifsten Werke Henry van de Veldes – kennen, das dank privater Investitionen Gera auch... Weiterlesen...

Nach Plänen des renommierten Architekten und Designers Henry van de Velde entstand 1913 bis 1915 das Gebäudeensemble \"Haus Schulenburg\", das wohl ausgereifteste Werk seiner Schaffensphase in Deutschland. Während eines einstündigen Rundgangs lernen die Gäste die Geschichte des Hauses Schulenburg - eines der reifsten Werke Henry van de Veldes – kennen, das dank privater Investitionen Gera auch weit über die Landesgrenzen hinaus Anerkennung schafft. Henry van de Velde, ebenso als „Alleskünstler“ bekannt, hat sich dort nicht nur in der Architektur des Hauses, sondern auch in der einmaligen Innenausstattung und der Ausgestaltung der reizvollen, gepflegten Parkanlagen verewigt. Exzellente Sonderausstellungen sind im Haus Schulenburg zu bewundern. Sie erfahren aber nicht nur Interessantes und Wissenswertes zum Haus und Garten, sondern auch zu den Bewohnern und dem Baumeister. Wir bitten um Anmeldung unter Tel.: 0365 838 11 11 oder tourismus@gera.de

tourismus.gera.de/

28.08. 15:30 Uhr
Plauen, Stadtparkring 11, Parktheater

Bibi Blocksberg „Alles wie verhext!“

Musical von Marcell und Tiffany Gödde, Regie: Tiffany Gödde. Ab 4 Jahren. Bibi Blocksberg, die berühmteste kleine Hexe Deutschlands, geht von 2020 bis 2023 mit ihrem Musical „Alles wie verhext!" auf große Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Zum 40-jährigen Jubiläum der Serie ist das neue Original-COCOMICO Musical landauf, landab LIVE zu erleben!

festhalle-plauen.de/

28.08. 16:00 Uhr
Gera, Heinrichstraße 47, Clubcentrum Comma

Couchkonzerte Weekender

Good News für die Freunde der Couchkonzerte: Es geht weiter. Und wie es weiter geht! Der erste Couchkonzerte weekender bringt mit einem starken Line-up am 27.08. und 28.08.2022 Festival-Feeling in die Stadt Gera Culcha Candela, Die Happy, Mono & Nikitaman, Alice Phoebe Lou und weitere Acts spielen im Heinrichs-Garten, Heinrichs-Club und im Comma-Saal. Tickets ab 14.05.2022 bei eventim erhältlich.... Weiterlesen...

Good News für die Freunde der Couchkonzerte: Es geht weiter. Und wie es weiter geht! Der erste Couchkonzerte weekender bringt mit einem starken Line-up am 27.08. und 28.08.2022 Festival-Feeling in die Stadt Gera Culcha Candela, Die Happy, Mono & Nikitaman, Alice Phoebe Lou und weitere Acts spielen im Heinrichs-Garten, Heinrichs-Club und im Comma-Saal. Tickets ab 14.05.2022 bei eventim erhältlich. Gefördert von Neustart Kultur, Initiative Musik gGmbH und durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Weniger anzeigen. veranstaltungen-in-gera.de/events/couchkonzerte-we

28.08. 16:00 Uhr
Uhlstädt-Kirchhasel OT Großkochberg, Schloss Kochberg

Goethes Lieblings-opera-buffa

Im Rahmen seines Sommerfestivals mit dem Thema „Theater!“ bringt das Liebhabertheater Schloss Kochberg das Theater selbst auf die Bühne. Die Oper Die Theatralischen Abentheuer von Domenico Cimarosa ist eine Satire auf den Opernbetrieb selbst mit wunderschöner Musik. Nach dem fulminanten Erfolg der ersten gemeinsamen Produktion, der Haydn-Oper Der Apotheker (Lo speziale), ist dies die zweite... Weiterlesen...

Im Rahmen seines Sommerfestivals mit dem Thema „Theater!“ bringt das Liebhabertheater Schloss Kochberg das Theater selbst auf die Bühne. Die Oper Die Theatralischen Abentheuer von Domenico Cimarosa ist eine Satire auf den Opernbetrieb selbst mit wunderschöner Musik. Nach dem fulminanten Erfolg der ersten gemeinsamen Produktion, der Haydn-Oper Der Apotheker (Lo speziale), ist dies die zweite Opern-Koproduktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg – Theater an der Klassik Stiftung Weimar und der lautten compagney BERLIN. Musikalischer Klang, Bühnenkunst und Ausstattung der Aufführungen entsprechen der Praxis der 1790-er Jahre. Die musikalische Leitung hat mit Wolfgang Katschner einer der führenden deutschen Dirigenten für das barocke Opernrepertoire. Regie führt Nils Niemann, einer der wenigen Spezialisten für die historische Bühnenkunst. In Deutschland machte Goethe diese opera buffa von Domenico Cimarosa berühmt. Die von ihm selbst erstellte Fassung von 1791 ist jedoch verschollen. Mehrjährige Forschung ermöglicht es dem Produktionsteam um den musikalischen Leiter Wolfgang Katschner, den Regisseur Nils Niemann und die Theaterleiterin Silke Gablenz-Kolakovic, sie in einer eigenen Fassung wieder zum Leben zu erwecken, die sich der Weimarer von 1791 annähert. Die Handlung der „Theatralischen Abentheuer“ bringt das Geschehen hinter den Kulissen einer Opernproduktion auf die Bühne und gewährt eine Fülle von Einblicken in den Theateralltag, die Produktionsbedingungen und die sozialen Verhältnisse der damaligen Zeit. Dabei stellt sie uns einen Direktor, einen Dichter, einen Kapellmeister und drei Primadonnen im Streit um Liebe, Ruhm und Karriere vor. Während alle bestrebt sind, möglichst viel Vorteil aus dem Unternehmen zu ziehen, wird an der Oper geprobt, werden Allianzen geschmiedet und kräftig intrigiert. Die Dinge spitzen sich zu, bis am Ende der von allen bedrängte, verzweifelte Direktor auch noch mit der Kasse durchbrennt. Die Botschaft der Oper ist zeitlos: wo viele Egoismen zusammenkommen, wird ein Projekt verhindert statt befördert. Auch im 18. Jahrhundert gab es natürlich schon „MeToo“, wenn auch nicht mit der heutigen Bezeichnung. Und die Kultur litt schon damals unter Geldmangel.

www.liebhabertheater.com/

28.08. 20:00 Uhr
Greiz, Goethepark

Klassiknacht

Perlen der italienischen Oper. Susann Hagel / Sopran, Adam Kim / Bariton, Dorian Keilhack / Dirigent

v-ph.de/

28.08. 20:00 Uhr
Gera, Schloßstraße 1, Haus der Kultur

Jürgen von der Lippe liest – Nudel im Wind plus Best of bisher

Was ist eine 5-Euro-Sängerin? Warum ist Sex wie Mehl? Wer sagt: Geh deine Oma melken? Aus welcher Küche stammt heiliges Geschnetzeltes? Was ist Manna-Hamham und was macht ein Mönch mit einem Saxophon? Ob diese Fragen Sie schon lange bewegt haben oder ob Ihre Neugier gerade erst geweckt wurde: Nichts wie hin, wenn Jürgen von der Lippe aus seinem aktuellen Buch liest. Der unermüdliche Önologe... Weiterlesen...

Was ist eine 5-Euro-Sängerin? Warum ist Sex wie Mehl? Wer sagt: Geh deine Oma melken? Aus welcher Küche stammt heiliges Geschnetzeltes? Was ist Manna-Hamham und was macht ein Mönch mit einem Saxophon? Ob diese Fragen Sie schon lange bewegt haben oder ob Ihre Neugier gerade erst geweckt wurde: Nichts wie hin, wenn Jürgen von der Lippe aus seinem aktuellen Buch liest. Der unermüdliche Önologe im Weinberg des Humors hat wieder einen Knallerjahrgang produziert. Mit feiner Nase, voller Dröhnung und superlangem Abgang. Tickets sind erhältlich in der Gera Information oder online. veranstaltungen-in-gera.de/events/juergen-von-der-

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner