GERA REGION


23.05. 10:00 Uhr
Gera, Puppentheater

Die Katze, die tut was sie will

theater-altenburg-gera.de/

23.05. 10:00 - 17:00 Uhr
Gera, Straße des Friedens 120, Haus Schulenburg

Henry van de Velde Museum Gera

Henry van de Velde Museum: Der belgisch-flämische Architekt und Kunstreformer Henry van de Velde (1863 – 1957) errichtete 1913/14 Haus Schulenburg als Wohnhaus für die Familie des Textilfabrikanten, Orchideenzüchters und Kunstfreundes Paul Schulenburg. Auch die Gestaltung der Innenräume, der Möbel und des Parks lagen in der Hand des Künstlers. Die Wiederherstellung von Haus Schulenburg als... Weiterlesen...

Henry van de Velde Museum: Der belgisch-flämische Architekt und Kunstreformer Henry van de Velde (1863 – 1957) errichtete 1913/14 Haus Schulenburg als Wohnhaus für die Familie des Textilfabrikanten, Orchideenzüchters und Kunstfreundes Paul Schulenburg. Auch die Gestaltung der Innenräume, der Möbel und des Parks lagen in der Hand des Künstlers. Die Wiederherstellung von Haus Schulenburg als Gesamtkunstwerk und die Rückführung von teilweise weltweit verstreuten Originalmöbeln und Ölgemälden wurde 2019 mit dem Deutschen Preis für Denkmalschutz gewürdigt. Mit etwa 100 Stücken wird eine der umfangreichsten Sammlungen von Buchgestaltungen van de Veldes außerhalb der königlichen Bibliothek in Brüssel gezeigt. Ergänzt wird die Ausstellung mit Kunstwerken aus dem geistigen Umfeld van de Veldes in Europa und aus dem „Kosmos“ Weimar. Virtueller Rundgang: my.matterport.com/show/?ref=em&m=5zSF11MpMgm&play= Öffnungszeiten 1. November - 31. März montags bis freitags: 10 - 16 Uhr samstags, sonntags und feiertags von 14 - 16.30 Uhr 1. April - 31. Oktober montags - freitags: 10 - 17 Uhr samstags, sonntags und feiertags 14 - 17 Uhr www.haus-schulenburg-gera.de Facebook: Van de Velde – Museum Haus Schulenburg Gera Instagram: vandeveldehausschulenburg

23.05. 17:00 - 20:00 Uhr
Greiz, Friedrich-Naumann-Straße 10, 10aRium

entspann.baR – der Feierabend im 10aRium

\"After work\" mal anders ... Jeden Montag öffnet von 17 bis 20.00 Uhr die Bar im 10aRium für all jene, die einen entspannten Feierabend mit einem kühlen Getränk in der Hand und dem einen oder anderen netten Gespräch genießen wollen.

10arium.de/

23.05. 19:00 Uhr
Gera, Burgstr. 12, Kulturhaus Häselburg

Diskussion über Aufarbeitung der NS-Geschichte

Am 23. Mai sind diskutiert die amerikanisch-jüdisch Philosophin Susan Neiman mit dem deutsch-jüdischen Dichter und Publizisten Max Czollek in der Häselburg. Moderiert werden sie von Peggy Piesche, Abteilungsleiterin der Bundeszentrale für politische Bildung am neuen Standort Gera. Unter dem Titel „Erfolgskonzept Aufarbeitung?“ diskutieren Sie über den Umgang der Deutschen mit dem Holocaust... Weiterlesen...

Am 23. Mai sind diskutiert die amerikanisch-jüdisch Philosophin Susan Neiman mit dem deutsch-jüdischen Dichter und Publizisten Max Czollek in der Häselburg. Moderiert werden sie von Peggy Piesche, Abteilungsleiterin der Bundeszentrale für politische Bildung am neuen Standort Gera. Unter dem Titel „Erfolgskonzept Aufarbeitung?“ diskutieren Sie über den Umgang der Deutschen mit dem Holocaust und ob die Aufarbeitung der NS-Verbrechen ein Vorbild für andere sein kann. Grußwortredner sind Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung und Benjamin Immanuel Hoff, Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten, Chef der Staatskanzlei und Antisemitismusbeauftragter der Landesregierung.

haeselburg.org/