Loading...
GERA REGION


01.08. 08:00 Uhr

Lesen? Nutzen Sie die Onleihe!

Hier können Sie rund um die Uhr lesen, hören, staunen, genießen, sich bilden und informieren. Das Angebot steht für alle angemeldeten Bibliothekskunden der beteiligten Bibliotheken völlig kostenlos zur Verfügung.

www.biblio-gera.de

01.08. 09:30 - 20:00 Uhr
Gera, Kaimberg, Freibad

Badespaß in Gera

Erfreuliche Nachrichten für alle Badefreunde: Die Geraer Naturbäder in Aga und Kaimberg weisen sehr gute Wasserbedingungen auf. Die aktuellen Untersuchungsergebnisse der Stadt bestätigen die Analysedaten der Europäischen Umweltagentur EEA, die im jährlichen Badegewässer-Bericht erst Ende Mai vorgestellt wurden. Bis zum Ende der Saison am 15. September 2021 wird im vierwöchigen Rhythmus kontrolliert.... Weiterlesen...

Erfreuliche Nachrichten für alle Badefreunde: Die Geraer Naturbäder in Aga und Kaimberg weisen sehr gute Wasserbedingungen auf. Die aktuellen Untersuchungsergebnisse der Stadt bestätigen die Analysedaten der Europäischen Umweltagentur EEA, die im jährlichen Badegewässer-Bericht erst Ende Mai vorgestellt wurden. Bis zum Ende der Saison am 15. September 2021 wird im vierwöchigen Rhythmus kontrolliert. Aktuelle Informationen zur Qualität der Badegewässer im Stadtgebiet Gera sind über nachfolgenden Link auf der Seite des Thüringer Landesamtes für Verbraucherschutz abrufbar: twisth.thueringen.de/ Kaimberg: 9:30 - 20:00 Uhr, 19 Uhr letzter Einlass ab 19:30 Badeverbot. Aga: 9:00 - 22:00 Uhr, 19:00 letzter Einlass, ab 22:00 Uhr Badeverbot Mund-Nasen-Bedeckung ist im Sanitärbereich verpflichtend zu tragen.

01.08. 10:00 - 17:00 Uhr
Greiz, Greizer Park, Sommerpalais Greiz

10. Triennale der Karikatur: “Das ist jetzt nicht wahr, oder?” www.sommerpalais-greiz.de/ausstellung/das-ist-jetz

01.08. 11:00 - 23:00 Uhr
Zeulenroda, Bauerfeindallee 1, Bio-Seehotel Zeulenroda

Blick auf´s Meer

Unser Biergarten: Liebevoll angelegt und mit einer traumhaften Aussicht: unser Biergarten ist ein Kaffee- & Kuchen-Garten, ein Spiel-Garten oder auch ein Sonnenplatz-Garten. Für Familien gibt es einen kleinen Spielplatz, direkt an den Biergarten angrenzend. (Küchenschluss 21:00) www.bio-seehotel-zeulenroda.de/essen-trinken-genie

01.08. 12:00 - 17:00 Uhr
Gera, Florian-Geyer-Str. 15-17/Burgstr. 12, Kulturhaus Häselburg

time traveller Exequien reworked

»Klangdome – time traveller Exequien reworked«. Eine Klanginstallation von Fabian Russ, Orchestronik® in einem 3D Audio Dome. In den Musikalischen Exequien lässt Schütz einen seraphimgleichen Chor „in die ferne gestellet“ die Worte singen: „Selig sind die Toten, die in dem Herren sterben.“ Diese Klänge wandern durch den Raum, begleiten die auferstehende Seele des Verstorbenen, und es... Weiterlesen...

»Klangdome – time traveller Exequien reworked«. Eine Klanginstallation von Fabian Russ, Orchestronik® in einem 3D Audio Dome. In den Musikalischen Exequien lässt Schütz einen seraphimgleichen Chor „in die ferne gestellet“ die Worte singen: „Selig sind die Toten, die in dem Herren sterben.“ Diese Klänge wandern durch den Raum, begleiten die auferstehende Seele des Verstorbenen, und es entsteht – modern gesprochen – eine eindrucksvolle 3D-Musik. www.haeselburg.org/klangdome.html

01.08. 12:00 - 21:00 Uhr
Gera, Freifläche vor dem KuK

Schausteller vor dem KuK

„Sommer in der Stadt“ mit den Schaustellern vor dem KuK. Mit dabei Auto Scooter | Jolly Joker und Toy Store Automaten | Bungee Trampolin | Kinderkarussell | Schiess-Losbude sowie Eis, Kräppelchen, Landhaus – Kaffee und Süßigkeiten. Täglich von 12-21 Uhr. veranstaltungen-in-gera.de/events/schausteller-vor

01.08. 12:00 - 17:00 Uhr
Gera, NGfZK, Burgstraße 12, Kulturhaus Häselburg Gera

Abstrakt und expressiv: KS Gera stellt aus.

Vom 11. Juni 2021 bis zum 1. August 2021 zeigt die Neue Galerie für Zeitgenössische Kunst Arbeiten von Schüler*innen der Malklasse von Peer Salden. Salden ist studierter Künstler und Kunsttherapeut und unterrichtet seit 2020 Freie Malerei und Action-Painting an der Kunstschule Gera e. V. – Freie Akademie. Im Zentrum des Kurses steht der freie Ausdruck. Was passiert, wenn man dem Pinsel in... Weiterlesen...

Vom 11. Juni 2021 bis zum 1. August 2021 zeigt die Neue Galerie für Zeitgenössische Kunst Arbeiten von Schüler*innen der Malklasse von Peer Salden. Salden ist studierter Künstler und Kunsttherapeut und unterrichtet seit 2020 Freie Malerei und Action-Painting an der Kunstschule Gera e. V. – Freie Akademie. Im Zentrum des Kurses steht der freie Ausdruck. Was passiert, wenn man dem Pinsel in seiner Hand freien Lauf lässt und sich ganz dem Prozess der Bildentstehung hingibt? In dieser konzentrierten experimentellen Arbeitsphase kommt Unerwartetes zum Vorschein. Junge Kunst entsteht, die von der Begeisterung lebt. Der Kurs „Freie Malerei / Action-Painting“ findet immer Dienstag 17 Uhr statt. www.ngfzk-gera.de

01.08. 13:00 - 17:00 Uhr
Hohenleuben, Reichenfels 1a, Museum Reichenfels

Das Museum Reichenfels in Hohenleuben zeigt die Sonderausstellung zu historischer Unterwäsche „praktisch + reizend. Kulturhistorische Blicke, die Unterkleider, Schlitz- und Deckelhosen, die Korsetts, BHs und Kinderjäckchen, die Männerhemden und Strumpfhalter sind zu schön, zu skurril und außergewöhnlich, um ungesehen wieder abgebaut zu werden. Aus diesem Grund verlängern wir die Sonderausstellung... Weiterlesen...

Das Museum Reichenfels in Hohenleuben zeigt die Sonderausstellung zu historischer Unterwäsche „praktisch + reizend. Kulturhistorische Blicke, die Unterkleider, Schlitz- und Deckelhosen, die Korsetts, BHs und Kinderjäckchen, die Männerhemden und Strumpfhalter sind zu schön, zu skurril und außergewöhnlich, um ungesehen wieder abgebaut zu werden. Aus diesem Grund verlängern wir die Sonderausstellung bis zum 29. August 2021 und freuen uns, das Museum wieder öffnen zu können. Die aktuellen Öffnungszeiten sind auf der Homepage des Museums unter www.museum-reichenfels.de zu finden.

01.08. 14:00 - 17:00 Uhr
Gera, Straße des Friedens 120, Haus Schulenberg

Abstraktion und Pop aus Ostberlin

Ingo Kirchner - Abstraktion und Pop aus Ostberlin. Wir haben die Ausstellung bis Herbst 2021 für Sie verlängert. Ingo Kirchners Schaffen fand unter Bedingungen statt, die das DDR-System zuließ. Von 1949 bis 1955 studierte Kirchner in Berlin. Sein Kunststudium prägte ihn wenig. Der beengende Realismus-Begriff in der DDR ließ eine kreative Entwicklung des aufstrebenden Künstlers Ingo Kirchner nicht... Weiterlesen...

Ingo Kirchner - Abstraktion und Pop aus Ostberlin. Wir haben die Ausstellung bis Herbst 2021 für Sie verlängert. Ingo Kirchners Schaffen fand unter Bedingungen statt, die das DDR-System zuließ. Von 1949 bis 1955 studierte Kirchner in Berlin. Sein Kunststudium prägte ihn wenig. Der beengende Realismus-Begriff in der DDR ließ eine kreative Entwicklung des aufstrebenden Künstlers Ingo Kirchner nicht zu. Er und seine Generation suchten eigene Wege und fanden sie mit Blick auf die internationale Entwicklung. Die Folge waren Repressalien des politischen Systems. Sein Werk fand in der DDR kaum Beachtung. Ingo Kirchner beteiligte sich aus eigener Initiative an zahlreichen Grafik-Biennalen und- Ausstellungen, die weltweit von Ljubljana bis Buenos Aires, wie Pilze aus dem in diesen 60er und 70er Jahren dafür so fruchtbaren Boden schossen. 1968 gewann er den Grand Prix der 2. Internationalen Grafik-Biennale in Krakow. Im Jahr darauf hatte er ebenfalls in Krakow eine große Laureaten-Ausstellung. In der DDR blieb seine erste Ausstellung 1964 in Lothar Langs damals so verdienstvoller Reihe im Pankower Lehrerbildungsinstitut für Jahre das einzige öffentliche Forum. Erst in den 70er Jahren entschlossen sich neben der Zahl von Sammlern, die es immer gab, aufmerksam gewordene grafische Kabinette in Berlin und Dresden zu Ankäufen. Ingo Kirchner schuf in den 70er Jahren ein reiches, vielschichtiges Werk, das formale und technische Brillanz gewinnt. Seiner Maxime folgend „Sich dem freien Spiel der Kräfte mit gebührender Disziplin überlassen“ wendet sich Ingo Kirchner nahezu allen klassischen Medien zu, konzentriert sich schließlich immer wieder auf den Holzschnitt, liebt aber auch besonders Aquarell und Collage. Das Werk nimmt an Intensität zu, erfährt um 1977 einen Kulminationsgrad und bricht 1982 jäh und tragisch ab. Werke Ingo Kirchners sind unter anderem in Sammlungen in Berlin, Dresden, Kyoto, Warzawa, Krakow, Erfurt und Frankfurt/Oder zu sehen. Haus Schulenburg Gera zeigt des Schaffens Ingo Kirchners in einer Vielfältigkeit, die bisher so noch nicht zu sehen war. In mehreren Räumen des Hauses sind groß – und kleinformatige Grafiken, aber auch farbenfrohe Aquarelle und Collagen zu sehen. Auf diese Weise erfährt der Berliner Künstler die Aufmerksamkeit, die ihm bis zu seinem Tod 1983 in der DDR. www.haus-schulenburg-gera.de/Ingo%20Kirchner%20-%2

01.08. 15:00 - 18:00 Uhr
Gera, Markt 8-9, Kunstverein Gera

Gruppenausstellung„Fließende Übergänge“

In einer Zeit, in der alle Gewissheiten sich aufzulösen beginnen, alles Normale, Alltägliche plötzlich zur Besonderheit wird, ist es nur selbstverständlich, dass auch die Kunst auf die Verände-rungen reagiert. Die als starr empfundenen Begriffe darstellende Kunst, bildende Kunst, Tanz und Musik erfahren heutzutage eine stetige Aufweichung, da sie für das eigene künstlerische Tun als einengend... Weiterlesen...

In einer Zeit, in der alle Gewissheiten sich aufzulösen beginnen, alles Normale, Alltägliche plötzlich zur Besonderheit wird, ist es nur selbstverständlich, dass auch die Kunst auf die Verände-rungen reagiert. Die als starr empfundenen Begriffe darstellende Kunst, bildende Kunst, Tanz und Musik erfahren heutzutage eine stetige Aufweichung, da sie für das eigene künstlerische Tun als einengend be-trachtet werden. Damit einhergehend lässt sich eine zunehmende Auflösung - ein Verflüssigen - der Grenze zwischen freier und angewandter Kunst beobachten. Künstler, die ihr Schaffen in den Dienst einer Sache stellen, verstehen diese Tendenz nicht als limitierend, sondern als kreativen Impuls, der den eigenen Horizont verschiebt und den Blick auf andere künstlerische Ausdrucksmöglichkeiten weitet. Die Ausstellung versammelt fünf Künstler*innen und Künstlergruppen, die in ihren Arbeiten verschiedene Medien nutzen, ohne dies explizit als Thema in den Vordergrund zu rücken. Viel-mehr ist das Verschränken von mehreren künstlerischen Techniken als Werkzeug zu verstehen, um dem eigenen schöpferischen Antrieb Aussagekraft zu verleihen. Dabei entfaltet sich ein brei-tes Spektrum an Möglichkeiten, das vom Kombinieren zweier Medien zur Bereicherung des eigenen künstlerischen Wirkens bis hin zur Auslotung der Grenzen zwischen freier und angewandter Kunst reicht und damit zu einem Zustand der fließenden Übergänge führt. Gezeigt werden Arbeiten von Christoph Vieweg (Berlin/Zeichnung-Medien), Alexander Neugebauer (Gera/Zeichnung-Klangkunst), das Leipziger Künstlerkollektivs Rainbow (Visualisierung von Musik), die Schweizer Künstlerin Milva Stutz (Zeichnung-Animationsfilm) sowie Christoph Blankenburg (Film-Performance). Der Kunstverein freut sich auf Ihren Besuch!

01.08. 15:00 - 17:00 Uhr
Altenburg, Kunstgasse 1, Lindenau-Museum

Mit der Sonne Bilder malen

Offene Familien-Werkstatt im Studio: »Mit der Sonne Bilder malen« – Fotografie in ihrer einfachsten Form (für Kinder ab 5 J. mit Erwachsenen)

www.lindenau-museum.de/

01.08. 16:00 Uhr
Weida, Osterburg, Gefängnisgarten

Schmeckt’s noch?

„Schmeckt’s noch?“ – Best of Puppe! Rund ums Genießen – ohne Speisen dafür mit Thomas Puppe (Karten im Vorverkauf in der Weida-Information).

01.08. 16:00 Uhr
Gera, Leipziger Straße 24, Metropol

Hugo Cabret

KINDERKLASSIKER: »Hugo Cabret«

www.metropolkino-gera.de/

01.08. 17:00 Uhr
Zeitz, Dom St. Peter und Paul

Orgelkonzert

Orgelkonzert – mit Thomas-Organist Prof. Ullrich Böhme

01.08. 20:00 - 23:00 Uhr
Gera, Sorge

Kulturtage Gera – Lost Shops

Videokunst-Ausstellung auf Schaufenstern leerstehender Läden der Sorge

veranstaltungen-in-gera.de/kulturtage-gera/