Zurück zum Veranstaltungskalender

Vortrag: Woyzeck

Vortrag: Woyzeck

Vortrag von Richard Dollinger

In Büchners Woyzeck wird der Mensch zum casus, zum Fall. Büchner beobachtet, wie der Fortschritt in der Wissenschaft das menschliche Subjekt zum Objekt formt. Das ist aktuell: „Maschinen, Material und Menschen werden in der zukünftigen Fabrik 4.0 konfiguriert“ hieß es 2018 in der FAZ im Vorlauf zur Hannovermesse. Der Mensch wird zur formbaren Konfigurationsmasse der modernen Ökonomie.

Mit dem Seziermesser untersucht der Arzt Büchner den Menschen, seine natürliche, psychische und gesellschaftliche Natur. Zugleich befördert er die Katastrophen der Moderne und des Fortschritts ans Tageslicht und verliert dabei die „kleinen Leute“ nicht aus den Augen. Es ist ein Stück, das, so Büchner „von der kranken geschunden Kreatur“ handelt. Schonungslos sozialkritisch verweigert sich Büchner jedoch jeglicher sozialen Gefühlsduselei und besinnlichem Kitsch.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner