Zurück zum Veranstaltungskalender

Frühschicht: 60 Jahre Trabant 601

Am 1. Juni wird in diesem Jahr nicht nur zum 75. Mal der Internationale Kindertag begangen, sondern auch der vor 60 Jahren an diesem Tag begonnenen Serienproduktion des legendären Trabant 601 (P 601) gedacht – zumindest in Zwickau. Vor Ort wurden von diesem Modell insgesamt 2.818.547 Autos gebaut. Ursprünglich sollte der Wagen eigentlich nur für die Dauer von drei Jahren gebaut werden – es wurden dann doch 26 Jahre. Als Museum, das sich nicht nur inhaltlich dem westsächsischen Automobilbau ab 1904 widmet, sondern auch in den ehemaligen Produktionsgebäuden eine Heimat gefunden hat, möchten das Horch Museum Zwickau und der Verein Intertrab dieses Jubiläum gemeinsam mit allen Trabant-Fans, Zeitzeugen und ehemaligen Betriebsangehörigen feiern.
Start der „Frühschicht“ am 1. Juni ist natürlich wie einst üblich 6:01 Uhr. Neben der Trabant-Dauerausstellung können an diesem Jubiläumstag vor allem Fahrzeuge besichtigt werden, die sonst nicht im Museum anzutreffen sind, u. a. ein Trabant-Original sowie ein -Nachbau von 1964. Im Bereich der weltweit einzigen erhaltenen Vliesstraße für die Duroplastkarosserie werden zudem Führungen geboten und im ehemaligen „Reifenkeller“ tüchtig aus dem ‘Nähkästchen‘ geplaudert. Für eine geplante Fotoausstellung suchen die Veranstalter übrigens noch Bildmaterial: Wer das Museum mit privaten Bildern aus dem Produktionsalltag der 1960er/70er Jahre unterstützen kann, möge sich bitte unter info@horch-museum.de melden.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner