Loading...
GERA REGION


05.12. 10:00 - 17:00 Uhr
Rudolstadt, Schlossbezirk 1, Residenzschloss Heidecksburg

Ausstellung: Neo Rauch

Leuchtend farbige Bildwelt. Das Museum Heidecksburg Rudolstadt präsentiert Werke von Neo Rauch in der Gewölbehalle des Residenzschlosses. Mit Neo Rauch widmet das Museum Heidecksburg in Rudolstadt dem bedeutendsten Vertreter der Neuen Leipziger Schule seine neue Ausstellung und knüpft damit an die Tradition moderner und zeitgenössischer Kunst im Residenzschloss an. Die Exposition versammelt unter... Weiterlesen...

Leuchtend farbige Bildwelt. Das Museum Heidecksburg Rudolstadt präsentiert Werke von Neo Rauch in der Gewölbehalle des Residenzschlosses. Mit Neo Rauch widmet das Museum Heidecksburg in Rudolstadt dem bedeutendsten Vertreter der Neuen Leipziger Schule seine neue Ausstellung und knüpft damit an die Tradition moderner und zeitgenössischer Kunst im Residenzschloss an. Die Exposition versammelt unter dem Titel „Das Wehr“ rund 70 Werke des 61-Jährigen. Neben großformatigen Papierarbeiten des international erfolgreichen Malers gehört dazu auch eine große Anzahl kleinerer Werke aus dem Privatbesitz des Künstlers. Dominiert wird die Gewölbehalle des Schlosses von durchkomponierten, sehr farbigen Großformaten, die sowohl in Farbigkeit als auch in Motivik an Rauchs Leinwand-Gemälde erinnern. Die kleinformatigen, weniger bekannten Zeichnungen kommen ruhiger in Farbgebung, aber lockerer in der Ausführung daher. Sie stehen den großen Werken in nichts nach und bilden einen spannenden Dialog innerhalb der historischen Mauern. In Leipzig geboren, wuchs Neo Rauch, dessen Vater aus Gera stammt, in Aschersleben auf. Ab 1981 studierte er an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst, zunächst fünf Jahre bei Arno Rink, danach war er bis 1990 Meisterschüler bei Bernhard Heisig. Seine erste Personalausstellung richtete ihm 1991 die Leipziger Galerie am Thomas-Kirchhof aus, der noch im gleichen Jahr die Galerie Schwind in Frankfurt/Main folgte. Neo Rauch - Das Wehr. 16.10.2021-16.01.2022 Di-So/Feiertag, Okt. 10-18 Uhr; ab Nov. 10-17 Uhr, 24.12. geschlossen; 31.12.: 10-15 Uhr; 01.01.: 11-17 Uhr www.heidecksburg.de

05.12. 11:00 - 17:00 Uhr
Ronneburg, Kirchplatz

Ronneburger Weihnachtszauber

05.12. 13:00 - 17:00 Uhr
Gera, Mohrenplatz, Galerie Kunstzone M1

24 x Kunst-Weihnacht

Die Produzentengalerie M1 öffnet nochmals ihre Pforten am Mohrenplatz 1. Ab dem 26.11. bis 05.12., sowie 10.11.12.12. (3Tage für Nachzügler) gibt es die Ausstellung „24 x Kunst- Weihnacht“ zu erleben. Der Verein Kunstzone Gera e.V. hat aktuelle Handschriften aus Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Bayern eingeladen. Wie immer ist der Verein auch 2021 bemüht, neues Material vorzustellen, das... Weiterlesen...

Die Produzentengalerie M1 öffnet nochmals ihre Pforten am Mohrenplatz 1. Ab dem 26.11. bis 05.12., sowie 10.11.12.12. (3Tage für Nachzügler) gibt es die Ausstellung „24 x Kunst- Weihnacht“ zu erleben. Der Verein Kunstzone Gera e.V. hat aktuelle Handschriften aus Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Bayern eingeladen. Wie immer ist der Verein auch 2021 bemüht, neues Material vorzustellen, das noch nie bei einer Weihnachtsausstellung gezeigt wurde. Fest steht aber auch, die diesjährige Weihnachtsausstellung ist die 70. Ausstellung, die der Verein seit September 2008 organisiert hat. Bis 05.12. ist die Galerie täglich, außer montags, wochentags von 14.00-17.00 Uhr und am Wochenende von 13.00-17.00 Uhr geöffnet. Nachzügler können dann nochmals vom 10.12. bis 12.12 in den weihnachtlichen Kunstgenuss kommen, damit werden auch die Öffnungszeiten diesjährig neu gestaltet.

www.galerie-m1.de/

05.12. 14:00 - 16:00 Uhr
Gera, Sorge 52, Galerie Sorglos

Kunst gegen Rechts

05.12. 14:30 Uhr
Gera, Theater, Großes Haus

Rumpelstilzchen

Märchenstück nach den Brüdern Grimm, ab 6 Jahren

theater-altenburg-gera.de/

05.12. 15:00 Uhr
Gera, Puppentheater

Die Schöne und das Biest

Schattentheater nach dem französischen Volksmärchen, ab 6 Jahren

theater-altenburg-gera.de/

05.12. 15:30 - 20:30 Uhr
Schmölln, Markt

Schmöllner Weihnachtsmarkt

Jeden Tag ab 15:30 Uhr Unterhaltungsprogramm mit Auftritten von Kindergartengruppen sowie einer Band am Abend.

05.12. 16:00 Uhr
Altenburg, Brüdergasse 11, Brüderkirche

Adventskonzert des Opernchors

Chor- und Orgelmusik von Michael Praetorius, Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Max Reger u. a.; Opernchor des Theaters Altenburg Gera; Dirigent, Choreinstudierung: Alexandros Diamantis · Orgel, Klavier: Benjamin Stielau

theater-altenburg-gera.de/

05.12. 16:00 Uhr
Gera, Hinter der Mauer 8, Kleine Komödie

Die Säcke sind zu!

Die Weihnachtsshow mit Jens Hahn und Thomas Puppe

kleine-komoedie-gera.de/

05.12. 17:00 Uhr
Zeulenroda-Triebes, Kirchstraße 17, Dreieinigkeitskirche

MDR Kinderchor

Familienkonzert Vorfreude, schönste Freude

05.12. 17:00 Uhr
Schleiz, Wisentahalle

It’s Christmas Time

Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach: Weihnachtsgala mit Stefanie Hertel, Nico Müller & Voc A Bella

v-ph.de/

05.12. 18:00 Uhr
Altenburg, Theater, Theaterzelt

Ich glaub’, ’ne Dame werd’ ich nie

Diseusen-Drama mit der Dazian. In der Reihe Kabarett der Komödianten

theater-altenburg-gera.de/

05.12. 19:30 Uhr
Greiz, Vogtlandhalle

SIMON & GARFUNKEL Revival Band

Es gibt wenige Künstler, denen ein vergleichbar guter Ruf vorauseilt, wie dies bei der Simon & Garfunkel Revival Band der Fall ist. Wo sie auch auftreten, hinterlassen die sympathischen Vollblutmusiker ein begeistertes Publikum und überschwängliche Kritiken. In ihrem Programm "Feelin`Groovy" präsentieren sie die schönsten Songs des Kult-Duos. Traumhafte, leidenschaftliche Balladen wie "Scarborough... Weiterlesen...

Es gibt wenige Künstler, denen ein vergleichbar guter Ruf vorauseilt, wie dies bei der Simon & Garfunkel Revival Band der Fall ist. Wo sie auch auftreten, hinterlassen die sympathischen Vollblutmusiker ein begeistertes Publikum und überschwängliche Kritiken. In ihrem Programm "Feelin`Groovy" präsentieren sie die schönsten Songs des Kult-Duos. Traumhafte, leidenschaftliche Balladen wie "Scarborough Fair" oder "Bright Eyes", Klassiker wie "Mrs. Robinson", "The Boxer" oder "The Sound of Silence" gehören ebenso fest zum umfangreichen Repertoire wie die mitreißende "Cecilia". Einfach nur Nachspielen reicht da nicht! Um das Musikgefühl und die vielen kleinen musikalischen Raffinessen zu erwecken, benötigt man auch erstklassige Musiker. Michael Frank Gesang & Gitarre, Guido Reuter Gesang, Geige, Flöte und Klavier, begleitet von Sebastian Fritzlar an Gitarre, Klavier, Trommel & Bass, Sven Lieser an der Gitarre sowie Mirko Sturm an den Percussion und am Schlagzeug, schaffen den Seiltanz aus vollendetem Cover und eigener Interpretation so authentisch, dass das Publikum in einen regelrechten Sog zwischen ihre sehr rhythmischen und den gefühlvollen Nummern gerät.

www.vogtlandhalle.de/