GERA REGION


07.10. 07:00 - 15:00 Uhr
Gera, Marktplatz

Wochenmarkt Gera

Die Wochenmärkte in Gera auf dem historischen Marktplatz um den Simsonbrunnen bieten ein umfangreiches Sortiment an Waren zum Kauf an. Der Wochenmarkt findet von Januar bis Mitte November auf dem Marktplatz immer: Dienstag, Donnerstag, Freitag von 7.00 bis 15.00 Uhr als „Gemischter Markt\" und am Samstag von 7.00 bis 12.00 Uhr als „Grüner Markt“ statt.

07.10. 08:00 - 16:00 Uhr
Gera, Dahliengarten, Eingänge: Am Martinsgrund, Straße des Friedens, Rathenaustraße

Dahlienknollenverkauf

Dahlienknollenverkauf startet am 7. Oktober. Stückzahl der rund 70 Sorten begrenzt. Wie immer zum Saisonabschluss Anfang Oktober steht auch in diesem Jahr die Zeit für die Rodung und den Verkauf der Dahlienknollen im Geraer Dahliengarten unmittelbar bevor. Noch bis einschließlich 6. Oktober können sich die Besucher der Parkanlage von der Blütenpracht überzeugen. Bis dahin sind auch die insgesamt... Weiterlesen...

Dahlienknollenverkauf startet am 7. Oktober. Stückzahl der rund 70 Sorten begrenzt. Wie immer zum Saisonabschluss Anfang Oktober steht auch in diesem Jahr die Zeit für die Rodung und den Verkauf der Dahlienknollen im Geraer Dahliengarten unmittelbar bevor. Noch bis einschließlich 6. Oktober können sich die Besucher der Parkanlage von der Blütenpracht überzeugen. Bis dahin sind auch die insgesamt 29 Quartiere beschildert, was eine Auswahl der Lieblingssorte für alle Gartenfreunde erleichtert. In diesem Jahr wurden rund 2000 Dahlienpflanzen in siebzig verschiedenen Sorten gepflanzt. Die Pflanzen unterscheiden sich durch ein großes Farbspektrum, vielgestaltige Blütenformen sowie durch verschiedene Wuchshöhen. Der Verkauf findet 2022 wie folgt statt: Freitag, 7. Oktober 2022 von 8 bis 16 Uhr, Samstag, 8. Oktober 2022 von 8 bis 12 Uhr bzw. solange der Vorrat reicht. Das Amt für Stadtgrün weist darauf hin, dass die Stückzahl in den einzelnen Sorten begrenzt ist. Gleichzeitig wird darum gebeten, geeignete Transportbehältnisse wie Spankörbe oder Papiertüten mitzuführen. Der Preis pro Dahlienknolle liegt je nach Größe zwischen zwei und fünf Euro. Spenden zur Reparatur des Eingang Rathenaustraße. Nach dem Verkauf bleibt der Dahliengarten noch bis Ende Oktober geöffnet, bevor sich seine Türen ab 1. November 2022 bis zum April 2023 für Besucher schließen. Allerdings ist der Garten schon seit einigen Wochen nicht mehr über den Eingang in der Rathenaustraße passierbar. Das Tor musste aufgrund baulicher Mängel zur Sicherheit der Besucherinnen und Besucher vorübergehend geschlossen werden. Für eine Reparatur stehen auf Grund der nach wie vor angespannten Haushaltslage aktuell keine Gelder zur Verfügung. Die Stadt Gera bittet aus diesem Grund um Mithilfe und bedankt sich bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern, die beim Dahlienknollenverkauf oder separat eine kleine Spende hinterlassen.

07.10. 10:00 Uhr
Altenburg, Theater, Theaterzelt

Guten Tag, kleines Schweinchen

Puppentheater nach der Geschichte von Janosch, ab 3 Jahren

theater-altenburg-gera.de/

07.10. 10:00 Uhr
Gera, Puppentheater

Nathans Kinder

Stück von Ulrich Hub, ab 10 Jahren

theater-altenburg-gera.de/

07.10. 14:00 Uhr
Altenburg, Residenzschloss

Kartenmacherwerkstatt

Wollten Sie schon einmal richtige Druckerschwärze schnuppern oder an den Händen kleben haben? Dann gehen Sie doch bei unseren Kartendruckermeistern in die Lehre. Tauchen Sie in die Geschichte des Druckerhandwerks ein und lernen Sie, Spielkarten selber zu drucken. * Kurzer Einblick in das Spielkartenmuseum * Vorstellung der Druckwerkstatt * Erstellen eines Hoch- oder Tiefdrucks

www.residenzschloss-altenburg.de/

07.10. 14:00 - 17:00 Uhr
Gera, Straße des Friedens 120, Haus Schulenburg

Ausstellung „Porzellandesign – Piet Stockmans“

„Porzellandesign - Piet Stockmans 2022/1999“ Zartes, fast transparentes Porzellan in elegantem schlichtem Weiß, royalem Blau oder im Zusammenspiel von Beidem. Der Belgier Piet Stockmans präsentiert bis zum 15. Oktober 2022 Industrie- und Studiodesign sowie Porzellaninstallationen. Angewandte Kunst trifft auf freie Kunst. Es ist die Faszination des Schnörkellosen, der Eleganz und der Ästhetik,... Weiterlesen...

„Porzellandesign - Piet Stockmans 2022/1999“ Zartes, fast transparentes Porzellan in elegantem schlichtem Weiß, royalem Blau oder im Zusammenspiel von Beidem. Der Belgier Piet Stockmans präsentiert bis zum 15. Oktober 2022 Industrie- und Studiodesign sowie Porzellaninstallationen. Angewandte Kunst trifft auf freie Kunst. Es ist die Faszination des Schnörkellosen, der Eleganz und der Ästhetik, es sind die Effekte des Porzellans, die Besucher staunen lassen. Die Bandbreite der Arbeiten des Ausnahmekünstlers reicht von Gebrauchsporzellan, über Porzellan für den gehobenen Standard bis hin zu Kunstobjekten. Piet Stockmans „trifft“ Henry van de Velde. Zum Ausklang des 19. Jahrhunderts vertrat der Architekt und Designer Henry van de Velde ähnliche Vorstellungen wie Piet Stockmans heute und entwarf Gebrauchsgegenstände, die durch Funktionalität und Schönheit bestachen. Beide Künstler verbindet die Überzeugung von der Gleichwertigkeit und Einheit von freier und angewandter Kunst. Sie „treffen“ nun an einem Ort aufeinander, der passender nicht sein könnte: Haus Schulenburg Gera, denn vor mehr als 100 Jahren entwarf Henry van de Velde das Anwesen Haus Schulenburg in seiner Gesamtheit von Wohnhaus, Nebengebäude und Gartenanlage sowie allen Einrichtungsgegenständen. Es gilt als sein reifstes Werk an der Schwelle zum „Neuen Bauen“ in Deutschland. Bereits 1999, im Rahmen des europäischen Kulturjahres, stellte Piet Stockmans im Haus Schulenburg aus. Das ist 23 Jahre her und die Rekonstruktion stand am Anfang. Die unfertigen, fast verfallenen Räume gaben der Ausstellung einen besonderen Reiz. Die originalgetreue Rekonstruktion des Gebäudekomplexes und Gartenanlage ist inzwischen abgeschlossen, was der aktuelle Ausstellung eine andere Wirkung verleiht. Piet Stockmanns Kunst ist in den Galerien und Museen weltweit zu Hause. Seine Arbeiten sind unter anderem in London und New York zu sehen. Er arbeitete für niederländische und belgische Labels, unter anderem für Roayal Mosa. 1987 gründete er in Genk (Belgien) sein eigenes Studio. 1996 erhielt er für seine Karriere als Porzellandesigner den Henry-van-de-Velde-Preis. In Mitteldeutschland war Piet Stockmans für „Weimar Porzellan“ in Blankenhain und für die Hochschule für Gestaltung Burg Giebichenstein tätig. In der Thüringer Manufaktur Reichenbach wird aktuell nach seinen Entwürfen produziert. Die Ausstellung „Porzellandesign – Piet Stockmans 2022/1999“ ist montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 14 bis 17 Uhr zu sehen. Aktuelle Informationen sind auf Facebook und der Homepage zu bekommen.

www.haus-schulenburg-gera.de/

07.10. 14:00 Uhr
Gera, Leipziger Straße 24, Metropol

KaffeeKuchenKino: In einem Land, das es nicht mehr gibt

www.metropolkino-gera.de/

07.10. 15:00 - 17:00 Uhr
Gera, Florian-Geyer-Str. 17, Kulturhaus Häselburg

Schreibwerkstatt

Yoko Tawada, geboren 1960 in Japan, ist eine der interessantesten deutschen Gegenwartsautorinnen. Yoko Tawada schreibt auf Deutsch und Japanisch und wurde in beiden Ländern und international mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, zum Beispiel 2016 mit dem Kleist-Preis und 2018 mit dem National Book Award für ihren Roman „Sendbo-o-te“ (2018). Ihr Werk umfasst Essays, Gedichte, Erzählungen und... Weiterlesen...

Yoko Tawada, geboren 1960 in Japan, ist eine der interessantesten deutschen Gegenwartsautorinnen. Yoko Tawada schreibt auf Deutsch und Japanisch und wurde in beiden Ländern und international mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, zum Beispiel 2016 mit dem Kleist-Preis und 2018 mit dem National Book Award für ihren Roman „Sendbo-o-te“ (2018). Ihr Werk umfasst Essays, Gedichte, Erzählungen und mehrere Romane. Zuletzt erschien von ihr „Paul Celan und der chinesische Engel“ (2020). Yoko Tawadas Sprache zeichnet sich aus durch eine gewaltige Musikalität. Oft ist es der Blick aus der anderen Kultur, der es ihr erlaubt, hinter die Dinge zu blicken. Als exzellente Kennerin der deutschen und japanischen Sprache und Literatur schöpft sie aus einem unermesslichen Reichtum an Formen und Farben. „Ob es um die Familie des Eisbären Knut geht oder eine Loreley, die sich im Fluss irrt – Tawada entfaltet aus vermeintlich kleinen Geschichten die großen Themen des Lebens,“ heißt es im Deutschlandfunk. Am 7. Oktober liest Yoko Tawada in der Häselburg und unterrichtet gemeinsam mit der Leipziger Schriftstellerin Katharina Bendixen einen Workshop für alle, die gerne selbst literarische Texte schreiben. Anmeldung für den Workshop unter contact@haeselburg.org

haeselburg.org/

07.10. 15:00 Uhr
Gera, Werner-Petzold-Str. 10, Stadtteilbibliothek

So war es in der DDR und nicht anders

Buchgespräch mit Gerd Leonhardt. Gerd Leonhardt war Berufsmusiker in der DDR bevor er über Tschechien in die BRD floh. Dort wurde er immer wieder gefragt, wie es so war in der DDR. Entstanden ist dieses Buch. Gerd Leonhardt bezeichnet es gern als eine Mischung aus Fakten über die ehemalige DDR, zitiert aus einem Nachschlagewerk über die Sowjetische Besatzungszone Deutschlands, und aus Geschichten,... Weiterlesen...

Buchgespräch mit Gerd Leonhardt. Gerd Leonhardt war Berufsmusiker in der DDR bevor er über Tschechien in die BRD floh. Dort wurde er immer wieder gefragt, wie es so war in der DDR. Entstanden ist dieses Buch. Gerd Leonhardt bezeichnet es gern als eine Mischung aus Fakten über die ehemalige DDR, zitiert aus einem Nachschlagewerk über die Sowjetische Besatzungszone Deutschlands, und aus Geschichten, die er seit seinem zehnten Lebensjahr erlebt habe. Trotz Schilderung einiger extremer Vorkommnisse sei es ein unterhaltsames und musikalisches Buch geworden, so der Autor. Der Titel soll bewusst ein wenig provozieren und so vielleicht auch jüngere Leute neugierig machen.

www.biblio-gera.de/

07.10. 16:00 - 22:00 Uhr
Gera, Burgstr. 12, Kunstschule Gera

Workshops für Jugendliche

Workshop „Fotolabor für Anfänger: Fotogramme herstellen mit Ines Freundel“ + Workshop „Siebdruck für Anfänger: eigene Schablonen machen mit Thomas Prochnow“ Im Rahmen der Nacht der Jugend, gemeinsam mit Stadtjugendring Gera.

www.kunstschule-gera.de/

07.10. 16:00 - 22:00 Uhr
Gera

Nacht der Jugend

Nachdem junge Leute während der Corona-Zeit viel Rücksicht genommen haben, stehen sie nun zur Nacht der Jugend in Gera im Mittelpunkt. Eine ganze Stadt präsentiert sich mindestens sechs Stunden lang mit DJ-Nacht, Graffiti, Sport, Infos, Spielen, kreativen Angeboten, Late Night Mario Kart Turnier, Rettungsdienstfahrzeug, THW-Technik zum Anfassen, Karaoke, VR Brille zum Entdecken des menschlichen... Weiterlesen...

Nachdem junge Leute während der Corona-Zeit viel Rücksicht genommen haben, stehen sie nun zur Nacht der Jugend in Gera im Mittelpunkt. Eine ganze Stadt präsentiert sich mindestens sechs Stunden lang mit DJ-Nacht, Graffiti, Sport, Infos, Spielen, kreativen Angeboten, Late Night Mario Kart Turnier, Rettungsdienstfahrzeug, THW-Technik zum Anfassen, Karaoke, VR Brille zum Entdecken des menschlichen Körpers, Streaming und Videoschnitt, Kennenlernen des Jugendrats Gera und vielem mehr. Eingeläutet wird die durch die Programme Demokratie Leben und Denk Bunt geförderte Nacht der Jugend am Sachsenplatz mit Böllerschüssen der Privilegierten Schützengesellschaft. Von dort starten kostenfreie Shuttlebusse zur Tour durch die Stadt und bringen die Jugendlichen zu verschiedenen Standorten mit ihrem Alter angemessenen Offerten. Dort kann jeweils aus- oder zugestiegen werden.

07.10. 17:00 Uhr
Greiz, Friedrich-Naumann-Straße 10, 10aRium

Eule findet den Beat

the.aRter hat ein neues Theater-Projekt und die \"Eule findet den Beat\" inszeniert. Der kleine Vogel bringt Kindern die Vielfalt der Musik näher. Unter anderem wie Pop sich von Reggae unterscheidet, entdeckt der kleine Vogel bei seinem Entdeckerflug durch die Musikwelt. Ein Stück mit und für Kinder ab Kindergartenalter und älter. Tickets für die Veranstaltung gibt es montags und donnerstags... Weiterlesen...

the.aRter hat ein neues Theater-Projekt und die \"Eule findet den Beat\" inszeniert. Der kleine Vogel bringt Kindern die Vielfalt der Musik näher. Unter anderem wie Pop sich von Reggae unterscheidet, entdeckt der kleine Vogel bei seinem Entdeckerflug durch die Musikwelt. Ein Stück mit und für Kinder ab Kindergartenalter und älter. Tickets für die Veranstaltung gibt es montags und donnerstags im 10aRium, zu den Öffnungszeiten in der Tourist-Info und rund um die Uhr online unter 10aRium.tickettoaster.de.

10arium.de/

07.10. 18:00 Uhr
Gera, Florian-Geyer-Str. 17, Kulturhaus Häselburg

Lesung mit Yoko Tawada

Yoko Tawada, geboren 1960 in Japan, ist eine der interessantesten deutschen Gegenwartsautorinnen. Yoko Tawada schreibt auf Deutsch und Japanisch und wurde in beiden Ländern und international mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, zum Beispiel 2016 mit dem Kleist-Preis und 2018 mit dem National Book Award für ihren Roman „Sendbo-o-te“ (2018). Ihr Werk umfasst Essays, Gedichte, Erzählungen und... Weiterlesen...

Yoko Tawada, geboren 1960 in Japan, ist eine der interessantesten deutschen Gegenwartsautorinnen. Yoko Tawada schreibt auf Deutsch und Japanisch und wurde in beiden Ländern und international mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, zum Beispiel 2016 mit dem Kleist-Preis und 2018 mit dem National Book Award für ihren Roman „Sendbo-o-te“ (2018). Ihr Werk umfasst Essays, Gedichte, Erzählungen und mehrere Romane. Zuletzt erschien von ihr „Paul Celan und der chinesische Engel“ (2020). Yoko Tawadas Sprache zeichnet sich aus durch eine gewaltige Musikalität. Oft ist es der Blick aus der anderen Kultur, der es ihr erlaubt, hinter die Dinge zu blicken. Als exzellente Kennerin der deutschen und japanischen Sprache und Literatur schöpft sie aus einem unermesslichen Reichtum an Formen und Farben. „Ob es um die Familie des Eisbären Knut geht oder eine Loreley, die sich im Fluss irrt – Tawada entfaltet aus vermeintlich kleinen Geschichten die großen Themen des Lebens,“ heißt es im Deutschlandfunk. Am 7. Oktober liest Yoko Tawada in der Häselburg und unterrichtet gemeinsam mit der Leipziger Schriftstellerin Katharina Bendixen einen Workshop für alle, die gerne selbst literarische Texte schreiben.

haeselburg.org/

07.10. 19:00 Uhr
Gera, Heinrichstraße 47, Clubcentrum Comma

Kriminalisten im Kreuzverhör

Die Stadt Gera präsentiert erstmalig ab Ende Juni gemeinsam mit dem ehemaligen Mordermittler und Kriminalrat a.D Hans Thiers, dem Kriminalhauptkommissar Frank Richter und dem 1. Kriminalhauptkommissar Lutz Hader die neue Veranstaltungsreihe „Kriminalisten im Kreuzverhör“ im Klubzentrum Comma. Sie berichten über authentische Tötungsverbrechen in Gera und aus der Region in Thüringen. Die Besucher... Weiterlesen...

Die Stadt Gera präsentiert erstmalig ab Ende Juni gemeinsam mit dem ehemaligen Mordermittler und Kriminalrat a.D Hans Thiers, dem Kriminalhauptkommissar Frank Richter und dem 1. Kriminalhauptkommissar Lutz Hader die neue Veranstaltungsreihe „Kriminalisten im Kreuzverhör“ im Klubzentrum Comma. Sie berichten über authentische Tötungsverbrechen in Gera und aus der Region in Thüringen. Die Besucher erfahren aus erster Hand, wie diese Kriminalisten an den Tatorten nach Spuren suchten und diese kriminalistisch sicherten. Besonders spannend wird den Zuhörerinnen und Zuhörern die Psyche der Täterinnen und Täter vermittelt – ein Krimiabend der speziellen Art. Die Moderation der Krimi Abende übernimmt der Verleger Michael Kirchschlager. Ein Überraschungsgast ist ebenfalls geplant. veranstaltungen-in-gera.de/events/kriminalisten-im

07.10. 19:00 Uhr
Greiz, Vogtlandhalle

Das Wandern ist des Killers Lust

Ein spannend-komödiantischer Abend mit Beigeschmack. Lang ist das letzte Krimi-Dinner her, jetzt kommt der kleine Bruder im Gewand eines Krimi-Abends mit Beigeschmack. Was wird geschehen? Freddy Hüftgold ist Besitzer einer Dorfkneipe, Vorstand des ortsansässigen Wandervereins – und neuerdings Opfer eines Verbrechens. Zur Feier anlässlich des 100-jähriges Vereinsbestehens möchte der Vereinsvorsitzende,... Weiterlesen...

Ein spannend-komödiantischer Abend mit Beigeschmack. Lang ist das letzte Krimi-Dinner her, jetzt kommt der kleine Bruder im Gewand eines Krimi-Abends mit Beigeschmack. Was wird geschehen? Freddy Hüftgold ist Besitzer einer Dorfkneipe, Vorstand des ortsansässigen Wandervereins – und neuerdings Opfer eines Verbrechens. Zur Feier anlässlich des 100-jähriges Vereinsbestehens möchte der Vereinsvorsitzende, seines Zeichen auch Bürgerpolizist, wissen was mit Freddy geschah. Viele im Verein haben eine kriminelle Vergangenheit – und so nimmt mit der inkompetenten Fahndung auch das Chaos seinen Lauf. Als Mitglieder des Wandervereins sind die Zuschauer hautnah am Geschehen beteiligt, für Getränke und Snacks ist in der Dorfkneipe gesorgt. Ein Abend mit Unterhaltung und einigen Leckereien.

www.vogtlandhalle.de/

07.10. 19:30 Uhr
Gera, Theater, Großes Haus

Forever Lennon

Ballett von Silvana Schröder, Musik von John Lennon und den Beatles. Uraufführung

theater-altenburg-gera.de/

07.10. 20:00 - 22:00 Uhr
Gera, Mohrenplatz 5, Spiegelzelt auf dem Hofgut-Gelände

Alles muss ich sehen – Varieté zu Otto Dix

Eine abwechslungsreiche, eigens für die Otto-Dix-Stadt Gera kreierte Show im Grenzbereich zwischen Theater, Varieté und neuem Zirkus, die das Publikum auf eine Zeitreise von den 2020ern in die 1920er Jahre entführt in die Hochphase des Varietés und zugleich bedeutende Schaffensperiode des weltweit gefeierten Malers Otto Dix. Mittels Akrobatik, Tanz und Livemusik werden Motive und Figuren aus ausgewählten... Weiterlesen...

Eine abwechslungsreiche, eigens für die Otto-Dix-Stadt Gera kreierte Show im Grenzbereich zwischen Theater, Varieté und neuem Zirkus, die das Publikum auf eine Zeitreise von den 2020ern in die 1920er Jahre entführt in die Hochphase des Varietés und zugleich bedeutende Schaffensperiode des weltweit gefeierten Malers Otto Dix. Mittels Akrobatik, Tanz und Livemusik werden Motive und Figuren aus ausgewählten Dix-Werken zum Leben erweckt und mit ihnen die „Goldenen Zwanziger“ in all ihren – nicht immer goldenen – Facetten.

www.allesmussichsehen.de/

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner