GERA REGION


29.05. 10:00 - 18:00 Uhr
Gera, Innenstadt

13. Geraer Töpfermarkt

Keramik aus Meisterhand. 13. Geraer Töpfermarkt mit klassischer und moderner Keramik aus 60 Werkstätten. In einen großen Basar verwandelt sich „Geras gute Stube“ erneut zum 13. Töpfermarkt am letzten Wochenende im Mai. Dann präsentieren 60 Töpfereien und Werkstätten aus ganz Deutschland in der Innenstadt klassische und moderne Keramik sowie ausgefallene Einzelstücke. Alle Arbeiten sind... Weiterlesen...

Keramik aus Meisterhand. 13. Geraer Töpfermarkt mit klassischer und moderner Keramik aus 60 Werkstätten. In einen großen Basar verwandelt sich „Geras gute Stube“ erneut zum 13. Töpfermarkt am letzten Wochenende im Mai. Dann präsentieren 60 Töpfereien und Werkstätten aus ganz Deutschland in der Innenstadt klassische und moderne Keramik sowie ausgefallene Einzelstücke. Alle Arbeiten sind Unikate und stammen ausschließlich aus den eigenen Werkstätten. Das Spektrum reicht vom Gebrauchsgeschirr, über originellen Schmuck und lustige Gartendekorationen, bis hin zu phantasievollen Skulpturen. So ist für jeden etwas dabei. Das alles wird ausschließlich in eigenen Werkstätten der Töpfermeister oder ausgebildeten Töpfergesellen hergestellt. Die Besucher können beim Schlendern über den Markt an beiden Tagen den Töpfern beim Drehen auf den Töpferscheiben über die Schulter schauen, sogar selbst Hand anlegen und in Gesprächen mit ihnen vieles über die verschiedenen Techniken erfahren. Vom Rathausturm wird das Glockenspiel erklingen, und für das leibliche Wohl ist gesorgt. veranstaltungen-in-gera.de/maerkte/

29.05. 10:00 - 17:00 Uhr
Gera, Burgstr. 12, Kulturhaus Häselburg

Linolschnitt

mit der Künstlerin Nadia Schütt. Anmeldung unter kontakt@kunstschule-gera.de

haeselburg.org/

29.05. 10:00 - 18:00 Uhr
Weida, Osterburg

Druckgrafik von Konrad Henker

www.osterburg-vogtland.eu/

29.05. 11:00 Uhr
Gera, Theater, Großes Haus

296. Foyerkonzert

theater-altenburg-gera.de/

29.05. 11:00 Uhr
Gera, Theater, Bühne am Park

Honk!

Musical Comedy in zwei Akten, ab 8 Jahren. Nach Hans-Christian Anderses „Das hässliche Entlein“. Mit dem Kinder- und Jugendchor des Theaters Altenburg Gera

theater-altenburg-gera.de/

29.05. 13:30 Uhr
Gera, Theater

Thementag zum Schauspiel „Liebe macht frei“

13:30 Chorsaal Mini-Matinee, anschließend Ausstellungseröffnung im Spiegelfoyer. 14:30 Bühne am Park Talkrunde zu „Homosexualität im Nationalsozialismus“. 16:30 Bühne am Park Musikalisches Programm „Lieder vom anderen Ufer“. 17:00 Bühne am Park Talkrunde zu „Entwicklung und Perspektiven der LGBTQ+-Community seit der Abschaffung des Paragraphen 175“. 19:30 Großes Haus „Anders als... Weiterlesen...

13:30 Chorsaal Mini-Matinee, anschließend Ausstellungseröffnung im Spiegelfoyer. 14:30 Bühne am Park Talkrunde zu „Homosexualität im Nationalsozialismus“. 16:30 Bühne am Park Musikalisches Programm „Lieder vom anderen Ufer“. 17:00 Bühne am Park Talkrunde zu „Entwicklung und Perspektiven der LGBTQ+-Community seit der Abschaffung des Paragraphen 175“. 19:30 Großes Haus „Anders als die Anderen“ Stummfilmkonzert mit Olav Kröger

theater-altenburg-gera.de/

29.05. 14:00 - 17:00 Uhr
Gera, Straße des Friedens 120, Haus Schulenburg

Ausstellung „Porzellandesign – Piet Stockmans“

„Porzellandesign - Piet Stockmans 2022/1999“ Zartes, fast transparentes Porzellan in elegantem schlichtem Weiß, royalem Blau oder im Zusammenspiel von Beidem. Der Belgier Piet Stockmans präsentiert bis zum 15. Oktober 2022 Industrie- und Studiodesign sowie Porzellaninstallationen. Angewandte Kunst trifft auf freie Kunst. Es ist die Faszination des Schnörkellosen, der Eleganz und der Ästhetik,... Weiterlesen...

„Porzellandesign - Piet Stockmans 2022/1999“ Zartes, fast transparentes Porzellan in elegantem schlichtem Weiß, royalem Blau oder im Zusammenspiel von Beidem. Der Belgier Piet Stockmans präsentiert bis zum 15. Oktober 2022 Industrie- und Studiodesign sowie Porzellaninstallationen. Angewandte Kunst trifft auf freie Kunst. Es ist die Faszination des Schnörkellosen, der Eleganz und der Ästhetik, es sind die Effekte des Porzellans, die Besucher staunen lassen. Die Bandbreite der Arbeiten des Ausnahmekünstlers reicht von Gebrauchsporzellan, über Porzellan für den gehobenen Standard bis hin zu Kunstobjekten. Piet Stockmans „trifft“ Henry van de Velde. Zum Ausklang des 19. Jahrhunderts vertrat der Architekt und Designer Henry van de Velde ähnliche Vorstellungen wie Piet Stockmans heute und entwarf Gebrauchsgegenstände, die durch Funktionalität und Schönheit bestachen. Beide Künstler verbindet die Überzeugung von der Gleichwertigkeit und Einheit von freier und angewandter Kunst. Sie „treffen“ nun an einem Ort aufeinander, der passender nicht sein könnte: Haus Schulenburg Gera, denn vor mehr als 100 Jahren entwarf Henry van de Velde das Anwesen Haus Schulenburg in seiner Gesamtheit von Wohnhaus, Nebengebäude und Gartenanlage sowie allen Einrichtungsgegenständen. Es gilt als sein reifstes Werk an der Schwelle zum „Neuen Bauen“ in Deutschland. Bereits 1999, im Rahmen des europäischen Kulturjahres, stellte Piet Stockmans im Haus Schulenburg aus. Das ist 23 Jahre her und die Rekonstruktion stand am Anfang. Die unfertigen, fast verfallenen Räume gaben der Ausstellung einen besonderen Reiz. Die originalgetreue Rekonstruktion des Gebäudekomplexes und Gartenanlage ist inzwischen abgeschlossen, was der aktuelle Ausstellung eine andere Wirkung verleiht. Piet Stockmanns Kunst ist in den Galerien und Museen weltweit zu Hause. Seine Arbeiten sind unter anderem in London und New York zu sehen. Er arbeitete für niederländische und belgische Labels, unter anderem für Roayal Mosa. 1987 gründete er in Genk (Belgien) sein eigenes Studio. 1996 erhielt er für seine Karriere als Porzellandesigner den Henry-van-de-Velde-Preis. In Mitteldeutschland war Piet Stockmans für „Weimar Porzellan“ in Blankenhain und für die Hochschule für Gestaltung Burg Giebichenstein tätig. In der Thüringer Manufaktur Reichenbach wird aktuell nach seinen Entwürfen produziert. Die Ausstellung „Porzellandesign – Piet Stockmans 2022/1999“ ist montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 14 bis 17 Uhr zu sehen. Aktuelle Informationen sind auf Facebook und der Homepage zu bekommen.

www.haus-schulenburg-gera.de/

29.05. 14:00 Uhr
Gera, Straße des Friedens 120, Haus Schulenburg

Führung in Haus Schulenburg

Nach Plänen des renommierten Architekten und Designers Henry van de Velde entstand 1913 bis 1915 das Gebäudeensemble \"Haus Schulenburg\", das wohl ausgereifteste Werk seiner Schaffensphase in Deutschland. Während eines einstündigen Rundgangs lernen die Gäste die Geschichte des Hauses Schulenburg - eines der reifsten Werke Henry van de Veldes – kennen, das dank privater Investitionen Gera auch... Weiterlesen...

Nach Plänen des renommierten Architekten und Designers Henry van de Velde entstand 1913 bis 1915 das Gebäudeensemble \"Haus Schulenburg\", das wohl ausgereifteste Werk seiner Schaffensphase in Deutschland. Während eines einstündigen Rundgangs lernen die Gäste die Geschichte des Hauses Schulenburg - eines der reifsten Werke Henry van de Veldes – kennen, das dank privater Investitionen Gera auch weit über die Landesgrenzen hinaus Anerkennung schafft. Henry van de Velde, ebenso als „Alleskünstler“ bekannt, hat sich dort nicht nur in der Architektur des Hauses, sondern auch in der einmaligen Innenausstattung und der Ausgestaltung der reizvollen, gepflegten Parkanlagen verewigt. Exzellente Sonderausstellungen sind im Haus Schulenburg zu bewundern. Sie erfahren aber nicht nur Interessantes und Wissenswertes zum Haus und Garten, sondern auch zu den Bewohnern und dem Baumeister. Wir bitten um Anmeldung unter Tel.: 0365 838 11 11 oder tourismus@gera.de

tourismus.gera.de/

29.05. 14:00 - 17:00 Uhr
Altenburg, Kunstgasse 1, Lindenau-Museum

Offene Familienwerkstatt

Schilderwald für Brett und Beet mit Susann Schade, Holzbildhauerin. Eine Anmeldung ist derzeit notwendig unter 03447 8955-451 oder via E-Mail an studio@lindenau-museum.de.

www.lindenau-museum.de/

29.05. 16:00 Uhr
Plauen, Stadtparkring 11, Parktheater

Familienkonzert

Tiere in der Musik auf großer Videowand und mit Sandmalerei. Sergej Prokofjew: Peter und der Wolf op. 67, Franz Kanefzky: OuverTIERE, Camille Saint-Saëns: Karneval der Tiere. Sarah Stamboltsyan / Klavier, Irina Troian / Klavier, Anna Anisimova / Sandmalerei, Stefan Fraas / Sprecher, Dorian Keilhack / Dirigent

v-ph.de/

29.05. 16:30 Uhr
Gera, Theater, Konzertsaal

Goldener Spatz – Eröffnung

theater-altenburg-gera.de/

29.05. 18:00 Uhr
Altenburg, Theater, Theaterzelt

Mein Freund Bunbury

Musical. Frei nach Oscar Wildes Schauspiel „The Importance of Being Earnest“. Musik von Gerd Natschinski

theater-altenburg-gera.de/